Weniger arbeitslose Frauen und Männer im Januar 2015 gegenüber Vorjahr – Arbeitslosenquote Schweiz 3,5%

frau-bau_cc_Kzenon_Fotolia_com_29593120_XS


Die Zahl der arbeitslosen Frauen und Männer sank gegenüber 2014 um 1,5%

Werbung

Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Januar 2015 150’946 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeits-Vermittlungszentren (RAV) eingeschrieben. Die Arbeitslosenquote in der Schweiz betrug damit im Dezember 2014 im Vergleich zu den umliegenden Ländern tiefe 3,5 Prozent. Gegenüber dem Januar 2014 verringerte sich die Arbeitslosigkeit gar um 2’314 Personen, oder minus 1,5 Prozent. Zum Vergleich: In Italien betrug die durchschnittliche Arbeitslosigkeit im Oktober 2014 13,2%, in Frankreich 10,5%, Österreich 5,1% und in Deutschland 4,9%*. Nur Liechtenstein toppt die Schweiz mit einer Arbeitslosenquote von 2,4 Prozent** .

Weniger Jugendarbeitslose als im letzten Jahr

Die Jugendarbeitslosigkeit der 15- bis 24-Jährige sank im Vergleich zum Januar 2014 um 1’022 Personen, ein Minus von 5,0%. Im Vergleich zum Dezember stieg sie um 350 Personen.

Weniger Stellensuchende im Januar 2015 als im Januar 2014

Insgesamt wurden 206’138 Stellensuchende registriert, 2’639 weniger als in der Vorjahresperiode (-1,3%).

9'672 offene Stellen im Januar 2015

Die Zahl der bei den RAV gemeldeten offenen Stellen erhöhte sich um 881 auf 9’672 Stellen.

Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft
* Quelle: Eurostats Oktober 2014
** Quelle: Südostschweiz.ch, 3.4.2014

Werbung
Radbag lustige Geschenke