Hunger bekämpfen: Volksinitiative «Keine Spekulation mit Nahrungsmitteln!» ist zustande gekommen

saat-pflanze-mais001

Werbung
Radbag lustige Geschenke

Die am 24. März 2014 eingereichte eidgenössische Volksinitiative «Keine Spekulation mit Nahrungsmitteln!» ist formell zustande gekommen. Dies gab die Bundeskanzlei heute bekannt. Die Prüfung der Unterschriftenlisten durch die Bundeskanzlei hat ergeben, dass von insgesamt 116 825 eingereichten Unterschriften 115 942 gültig sind.

Mit Essen spielt man nicht

Mit fast 140’000 Unterschriften wurde die Volksinitiative der Juso gegen Nahrungsmittelspekulation am 24. März 2014 eingereicht. Solidar Suisse unterstützt die Initiative.

Hunger bekämpfen

„Mit der Spekulationsstopp-Initiative bekämpfen wir den weltweiten Hunger“, schreiben die Initiant und fahren fort: „Agrarrohstoffe verkommen immer mehr zum Spielball der Finanzmärkte [..] Wir wollen den Nahrungsmittelhandel wieder auf den Boden der Realität bringen, damit dieser wieder auf die Versorgung der Menschen ausgerichtet ist. Je weniger Spekulation stattfindet, desto stabiler und tiefer sind die Preise.“

 

Quellen: Bundeskanzlei, Solidar Suisse
Bild: © HappyTimes

Werbung