(Kolumne) Life Coach Fritz Dominik Buri: „Geld – was wäre wenn?“

Buri-Fritz-Dominik01


Kolumne von Fritz Dominik Buri, zertifizierter NLP Practioner der AUNLP und lizenzierter Life Coach.

Werbung
InternetGrafik.com Neue Website? Neues Logo? Bedruckte T-Shirts?

Lieber Leser, Freund und Follower von Happy Times

Ich weiss, du hast schon länger nichts mehr von mir gelesen, so hatte ich die Eingebung, heute wie auch sonst, ganz spontan dir diesen Artikel zu widmen, um deine eigene Fantasie anzuregen lieber Freund und liebe Freundin. Heute Nachmittag habe ich mir ein Video von Bodo Schäfer angeschaut, der Money Coach aus Deutschland. Dabei sagte er einen interessanten Satz: «Reichen Menschen geht es nicht um Status Symbole, sondern um die Freiheit und mehr Wahlmöglichkeiten.»

Als ich einen Moment über den Satz sinniert habe, kam ich zum Schluss, ja, da hat der Bodo recht, so ist es. Denn nicht umsonst heisst es ja finanzielle Freiheit, ich verwende in diesem Zusammenhang auch immer Freiheit und nie das Wort Unabhängigkeit, denn darin ist das Wort «»Ab – hängigkeit» enthalten, also genau das, was ich ja nicht mehr will. Es geht um persönliche Freiheit und eben die Wahlmöglichkeiten, selbst zu entscheiden, was ich tun oder lassen will, wo mir keiner sagt, du musst nun dies oder jenes tun, du darfst dies nicht oder jenes nicht.

In einem anderen Vortrag brachte der Redner eine weitere interessante Frage aufs Trapez, stellen Sie sich vor, in einem Land wären alle Menschen finanziell frei? Was würde dies bedeuten? Wenn jeder, oder sagen wir 80 oder 90% der betreffenden Bevölkerung über genügend finanzielle Mittel verfügen würden, so dass jeder sein eigenes Ding machen kann und es auch machen würde. Immer vorausgesetzt im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des entsprechenden Landes.
Ich kann mich noch erinnern, als der frühere französische Präsident Francois Hollande an die Macht kam, teilte er der Presse und der ganzen Öffentlichkeit mit, dass er eine Reichensteuer von 75% einführen werde.
Was ist daraufhin geschehen?
Ganz einfach, viele Reiche aus Frankreich haben einfach das Land verlassen und haben sich an einem anderen Ort niedergelassen und ein Haus gekauft, sie hatten die finanziellen Mittel dazu, sich aus Frankreich zu verabschieden, um anderenorts sich neu einzurichten, … dadurch dass sie reich waren, hatten sie auch die Wahlmöglichkeiten, diese Schritte zu tun.
Und wir reden hier von Netto Vermögen, das heisst Bargeld, Rohstoffe Aktien und andere Wertschriften, lieber Leser.

Somit kann eine Regierung seine Bürger nicht nach Lust und Laune drangsalieren, weil die meisten Bürger ja finanziell frei wären und somit wie im Beispiel von Frankreich, diese einfach das Weiter suchen würden. Warum, … weil sie die finanziellen Mittel dazu haben, ganz einfach.

Die meisten Menschen wären auch glücklicher und zufrieden, weil sie viel mehr die Dinge und Aktivitäten machen und nachgehen könnten, die ihnen einfach Spass machen. Es gebe weniger Gewalt und Betrugsdelikte, warum auch, es hat ja jeder selbst genug Geld, um sich all das leisten zu können, was er sich und seinen Lieben oder seinem Partner oder Partnerin kaufen will.

«Nicht Geld ist die Wurzel allen Übels, sondern Armut.»

Was wäre wenn..?

Aus diesen wenigen und doch verständlichen Gründen, die ich dir hier eben dargestellt habe, kannst du sehen, dass Geld sehr wohl wichtig ist. Mach doch mal für dich ein Experiment lieber Leser und Leserin, lehn dich entspannt zurück und stell dir doch mal selbst die Frage, wie würde mein Leben aussehen, wenn ich ein Netto Vermögen von .. sagen wir mal 10 Millionen Franken mein Eigen nennen könnte.
Wir kennen uns Beide nicht, doch ich nehme an, es wäre bestimmt viel entspannter als jetzt, habe ich recht?
Wenn du einfach weisst, ok, den Bentley da, der sieht gut aus, da gehe ich am Montagmorgen gleich mal hin und kaufe mir den, warum, weil ich einfach Spass haben und einen Bentley fahren will… und, weil ich ihn mir leisten kann, das dafür nötige Geld in Form eines gedeckten Schecks dazu habe.
Oder ich buche mir jetzt eine Luxus Kreuzfahrt, gerade jetzt.
Ich muss dafür nicht ein Jahr lang mir das Geld absparen, nein, ich habe das nötige Kleingeld dazu.

Ich habe das Glück, einige sehr wohlhabende Menschen zu kennen, diese sind in Sachen Geld auch meine Vorbilder. Einer von denen sagte mir mal, es geht weniger darum, dein Geld für jeden Schnick Schnack auszugeben, sondern das Wissen darum, dass du es könntest! Das verschafft dir eine ganz andere, eine entspanntere Sichtweise und auch Lebensweise, einfach weil du es könntest, wenn du es wolltest, weil du über die finanziellen Mittel verfügst.

Wir sind uns also einig, dass Geld sehr wohl wichtig ist für jeden von uns.
Weil es dir und mir die Freiheit und die Wahlmöglichkeiten bietet, das Leben zu führen, das wir gerne führen würden und nicht müssen, weil wir an einem Job uns klammern, um damit am Ende des Monats all unsere Rechnungen und Verbindlichkeiten bedienen zu können.

Ich wünsche dir eine ganz tolle Zeit lieber Leser und liebe Leserin und ich wünsche dir von Herzen, dass du die finanzielle Freiheit bekommst, um dein Leben so zu führen, wie es deinen Wünschen entspricht.

Herzlichst,

Dein Fritz Dominik Buri
Zertifizierter NLP Practioner der AUNLP und lizenzierter Life Coach

Werbung