Erfolgreicher Sirenentest: 98 Prozent der Sirenen funktionierten einwandfrei

Werbung

Sie haben es bestimmt auch gehört und sind vielleicht aus dem Mittagsschlaf hochgeschreckt: Gestern wurde in der gesamten Schweiz der jährliche Sirenentest durchgeführt. Eine erste Auswertung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz BABS in 19 Kantonen zeigt, dass ca. 98 Prozent der Sirenen einwandfrei funktionieren. Bei den übrigen Sirenen werden die festgestellten Mängel nun behoben. Damit ist die rasche und zuverlässige Alarmierung der Bevölkerung bei einer Katastrophe sichergestellt.

In der Schweiz gibt es zum Schutz der Bevölkerung rund 7‘800 Sirenen für den Allgemeinen Alarm; davon sind ca. 5‘000 Sirenen stationär und ca. 2‘800 Sirenen mobil eingesetzt. Von den stationären Sirenen werden ca. 570 als „Kombisirenen“ gleichzeitig für den Allgemeinen Alarm und den Wasseralarm eingesetzt. Die aktuelle Auswertung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz BABS zum heutigen Sirenentest basiert auf den ersten Resultaten, welche die Kantone umgehend gemeldet haben. Eine umfassende und detaillierte Auswertung erfolgt in den kommenden Wochen.

Insgesamt sind rund 4‘800 stationäre Sirenen getestet worden; aus 19 Kantonen und damit von rund 3‘200 getesteten Sirenen liegen bereits Rückmeldungen vor. Davon haben 3‘141 Sirenen (98 %) einwandfrei funktioniert, bei 74 Sirenen (2 %) sind Fehler festgestellt worden. Die Gemeinden und Stauanlagebetreiber sind nun gehalten, die defekten Anlagen umgehend zu reparieren bzw. zu ersetzen. Da die Sirenen jedes Jahr getestet und festgestellte Mängel im Anschluss behoben werden, kann die Funktionssicherheit auf sehr hohem Niveau gehalten werden. Das vorläufige Resultat des Sirenentests 2014 liegt denn auch im Bereich der Vorjahresergebnisse.

Neues System POLYALERT

Das bisherige System für die Fernsteuerung der stationären Sirenen wird seit 2012 schrittweise durch das neue System POLYALERT ersetzt. Mit dem diesjährigen Sirenentest wurde speziell auch die Funktionsfähigkeit der ca. 1‘500 Sirenen überprüft, welche bisher auf POLYALERT migriert worden sind. Darunter fallen insbesondere sämtliche 570 „Kombisirenen“, mit welchen neben dem Allgemeinen Alarm auch der Wasseralarm ausgelöst werden kann.

 

Quelle: VBS
Bild: © bevoelkerungsschutz.admin.ch

Werbung
Radbag lustige Geschenke