HappyEnd: Connyland-Delfine können Lebensabend in karibischer Meeresbucht geniessen!

Werbung

Die Geschichte der Delfine des Connylands endet offenbar mit einem Happy-End: Wie der Sonntagsblick heute zu wissen glaubt, sollen die verbleibenden Delfine des Connylands gestern nach Jamaica gebracht worden sein, wo sie ihren Lebensabend in einer Meeresbucht geniessen dürfen. 

Das Connyland wird zum grossen Schweizer Freizeitpark umgebaut und hatte das nach Ansicht von Tierschutzorganisationen wie ProWal und WDSF zu kleine Delfinarium, nach langen Protesten und schlussendlich einem Delfin-Importverbot der Schweizer Räte, diesen Herbst geschlossen. 

Nun sollen gestern, die verbleibenden drei Delfine in Spezialbehältern nach Jamaica geflogen worden sein. Dies unter Ausschluss der Öffentlichkeit, um die Tiere nicht unnötigem Stress auszusetzen. (Update11.11.2013: Presseportal.de berichtet, dass das Connyland die Umsiedelung bestätige. Doch ein weiterer Delfin sei im Connyland verstorben und zwar bereits eine Woche vor dem Umzug, am 3. November 2013. Das Connyland hatte das erst heute mitgeteilt. Am 10.11.2013 seien die verbleibenden 2 Delfine nach Jamaica übersiedelt worden.)

Die Delfine sollen zukünftig in der „Dolphin Cove“ in Montego Bay ihr Leben geniessen können. Nicht mehr in einem Kunstbecken im Delfinarium, sondern in einer Meeresbucht-Anlage auf Jamaica in der herrlichen Karibik!

   

Quelle: Bluewin.ch / sda, Presseportal.de 
Bild: © HappyTimes

Werbung