Am 1. Oktober ist Welt-Vegetariertag – Schon 40 Prozent „Teilzeit-Vegetarier“ in der Schweiz

coop-vegetarier001

Nicht nur am Welt-Vegetarier-Tag: Vegetarisch kochen ist in!

Werbung

Neuste Studienergebnisse von Coop Délicorn belegen, dass die vegetarische Ernährung in der Schweiz im Trend ist. Zwar sind lediglich 2 Prozent der Bevölkerung Vegetarier, jedoch gibt es einen grossen Anteil an Flexitarier – also Menschen, die an gewissen Tagen bewusst kein Fleisch essen. Die Studie zeigt auch, dass heute Vegetarier immer früher beginnen, sich vegetarisch zu ernähren. Basierend auf diesem steigenden Bedürfnis nach vegetarischen Produkten baut Coop ihre Eigenmarke Délicorn für vegetarischen Genuss weiter aus; dies in Zusammenarbeit mit dem Haus Hiltl, dem ersten vegetarischen Restaurant der Welt.

Aus Anlass des Weltvegetariertages, der am Montag, 1. Oktober stattfindet, veröffentlicht Coop Studienergebnisse zur vegetarischen Ernährung in der Schweiz. „2 Prozent der Schweizer Bevölkerung ernähren sich vegetarisch. Dazu gehören vor allem klassische Vegetarier, auf deren Speiseplan kein Fleisch, Fisch und Geflügel, jedoch Milchprodukte und Eier stehen“, erklärt Silvio Baselgia, Leiter Frisch-Convenience bei Coop.

Jung, weiblich und aus der Deutschschweiz

Vegetarier sind eher jung, weiblich, wohnen vorwiegend in der Deutschschweiz und haben eine höhere Ausbildung. Sie leben häufig als Single oder in einer Paarbeziehung. Immer mehr Menschen gehören in der Schweiz zu den Flexitariern – den Teilzeit-Vegetariern. Gemäss der Studie ist der Anteil an der Bevölkerung bereits bei 40 Prozent. Sie essen nicht bei jeder Hauptmahlzeit Fleisch, Geflügel oder Fisch. Die Umfrage von Coop Délicorn hat ergeben, dass die Flexitarier bei rund einem Drittel der Hauptmahlzeiten kein Fleisch essen. Auch gut ein Drittel der Flexitarier essen heute häufiger vegetarisch als noch vor fünf Jahren.

Gründe für vegetarische Ernährung

„Interessant sind die Gründe für die vegetarische Ernährung“, so Silvio Baselgia. „Die klassischen Vegetarier konsumieren in erster Linie wegen des Tierwohls und aus Respekt vor der Umwelt kein Fleisch. Bei den Flexitariern steht der gesundheitliche Aspekt stärker im Vordergrund.“

Vegetarier immer jünger

Im Schnitt essen die Vegetarier ab dem 21. Lebensjahr bewusst vegetarisch. Je älter die Vegetarier sind, desto später haben sie im Schnitt begonnen, sich vegetarisch zu ernähren. Hier ist ein klarer Trend im Ernährungsverhalten zu erkennen.

Biologische Herkunft und Labels gefragt

Je älter die Vegetarier, desto mehr achten sie auf Qualität und Herkunft der Zutaten. Zwei Drittel der Vegetarier geben an, dass vegetarische Marken wie beispielsweise Coop Délicorn für sie eine gute Alternative zu Fleisch darstellen und die Suche nach einem guten vegetarischen Produkt erleichtern. „Alle Délicorn-Produkte sind durch die Schweizerische Vereinigung für Vegetarismus (SVV) zertifiziert und entsprechend ausgezeichnet. Mehrere davon erfüllen die strengen Richtlinien von Bio-Suisse“, erklärt Silvio Baselgia.

Laufend neue Produkte – in Zusammenarbeit mit Hiltl

Um diesem Bedürfnis nach vegetarischem Genuss auch in Zukunft gerecht zu werden, lanciert Coop Délicorn im September sechs neue Produkte. Dazu gehören der Cervelat, das Cipollata oder das Bio Piccata nature. „Wir degustieren regelmässig zusammen mit Coop das Délicorn-Sortiment“, erklärt Rolf Hiltl. „Basierend auf diesen Erkenntnissen werden die Rezepturen leicht angepasst und zu einem späteren Zeitpunkt erneut getestet.“ Zudem werden im Haus Hiltl verschiedene Rezepte mit Délicorn Grundprodukten zubereitet und neue Kreationen ausprobiert – alle Erfahrungen werden mit Coop geteilt. „Die Zusammenarbeit mit dem Haus Hiltl ist sehr partnerschaftlich und unterstützt uns im Ausbau unseres Délicorn-Sortiments“, so Silvio Baselgia.

Informationen zur Studie

Die Coop Marktforschung hat in Zusammenarbeit mit dem Link Institut im August 2012 diese Studie durchgeführt. Über 800 Personen wurden in der Deutsch- und Westschweiz im Alter von 15 bis 74 Jahren befragt. Die Auswahl der Zielgruppe für die Rekrutierung erfolgte zufällig aus dem Link Internet-Panel und ist repräsentativ.

 

Quelle: Coop
Bild: 

Werbung
Radbag lustige Geschenke