Gewinner Auszeichnung „Bestes Personalmanagement“: AXA Winterthur vor Coca Cola und dem Departement des Innern

Bern – Der Personaldienst des Generalsekretariats des Eidgenössischen Departements des Innern EDI ist beim Swiss HR-Award 2011 mit Silber ausgezeichnet worden. Im Wettbewerb um die

Werbung

Best Practice in Human Resource Management belegte das Generalsekretariat des EDI den zweiten Platz. Gold ging an die AXA Winterthur und Bronze an Coca Cola Schweiz.

Damit gehört das Generalsekretariat des EDI, das zum ersten Mal an diesem Wettbewerb mitmachte, im Bereich Human Resources zu den drei besten Unternehmen der Schweiz. Es ist auch die erste Organisationseinheit der öffentlichen Verwaltung in der Schweiz, die es beim Swiss Human Resources-Award aufs Podest respektive unter die ersten Drei schaffte.

Die Jury aus sechs Human Resources-Fachleuten begründet den zweiten Platz mit der nachhaltigen Personalstrategie des EDI-Generalsekretariats, die auf einen Mehrwert für alle Beteiligten setze. Die Strategie werde vorbildlich umgesetzt insbesondere durch das spezifische, gut strukturierte Wissensmanagement im Bereich „Transfer von Erfahrungswissen“ von den Wissensträgern zu den Nachfolgern und die dynamische Lernkultur.

Der Swiss Human Resources-Award wurde in diesem Jahr zum elften Mal von der Fachzeitschrift „HR Today“ zusammen mit dem Veranstalter der Personal Swiss verliehen. Ausgezeichnet werden vorbildliches Human Resource Management, die strategische Ausrichtung, gut gestaltete Prozessen und optimale Instrumente.

Werbung