Migros löst 3 Versprechen ein: Mehr Platz für die Natur, Sprachkurse für Zuwanderer und bessere Arbeitsbedingungen in Asien


Mehr Natur: Neues Naturareal auf dem Micarna-Gelände der Migros

Werbung
Radbag lustige Geschenke

Per Mitte Jahr löst die Migros drei weitere Versprechen ein: Sie schafft auf über 2,7 Millionen Quadratmetern Lebensraum für einheimische Tiere und Pflanzen auf ihren Firmenarealen. Zudem hat sie über 170'000 Zuwanderer in Kursen Sprache und Schweizer Kultur vermittelt und dazu beigetragen, die Arbeitsbedingungen von über 75'000 Beschäftigten von Migros-Lieferanten im Ausland zu verbessern.

Im Nachhaltigkeitsprogramm „Generation M“, gibt die Migros Versprechen an die Generation von morgen ab. Per Mitte 2015 konnten weitere drei Versprechen erfolgreich abgeschlossen werden:

Lebensraum für einheimische Tiere und Pflanzen auf Firmenareal

Die Migros hat sich zum Ziel gesetzt, bis Ende 2015 mindestens 2,5 Millionen Quadratmeter Lebensraum für Tiere und Pflanzen auf den Firmenarealen von Migros-Betrieben zu schaffen. Dieses Versprechen hat sie erfüllt, sie verfügt aktuell sogar über Naturareale mit einer Gesamtfläche von mehr als 2,7 Millionen Quadratmetern. Diese Fläche entspricht rund 375 Fussballfeldern.

Sprachkurse für Zuwanderer

In speziell konzipierten Sprachkursen der Migros Klubschulen erhalten Zuwanderer das Rüstzeug für eine erfolgreiche Alltagsbewältigung in der Schweiz. Seit 2012 haben insgesamt 173‘553 Fremdsprachige einen Sprachkurs in einer der Landessprachen besucht. Damit hat die Migros ihr Ziel erfüllt und sogar übertroffen.

Verbesserte Arbeitsbedingungen von Lieferanten im Ausland

Ebenfalls deutlich übertroffen wurde das Ziel, die Arbeitsbedingungen von 75 000 Beschäftigten von Migros-Lieferanten im Ausland zu verbessern. Insgesamt profitierten 137'000 Beschäftigte von diesem Versprechen, die meisten von ihnen in Asien.

Quelle: Migros
Bild: © Migros

{loadposition migros}

Werbung