„Place2Eat“: Restaurant-Suchmaschine sechs innovativer Schweizer Student ging am Wochenende online!


Das junge Place2Eat-Team. V.l.n.r: Jan Wiss, Tea Dujic, Dominik Weidkuhn, Olivier Meile, Janco Stalder, Timothy Ross

Werbung

Sechs innovative Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule Sursee haben im September ihre eigenständige Firma gegründet. Die Idee des Place2Eat Team’s war es, eine einfache und übersichtliche Suchmaschine zu entwickeln, welche dem schweizer Volk das schnelle Suchen von Restaurants ermöglicht. Ein Google für Restaurants sozusagen – vermutlich war der Domainname „Foodle.com“ schon weg oder etwas unpassend, weshalb die Suchmaschine Place2Eat.ch getauft wurde. Am Samstag ging das Online-Werk nun online.

Restaurant Suchmaschine Place2Eat.ch: Suche nach Essensstil möglich

Die diversen Funktionen wie zum Beispiel Suche nach Ortschaft oder nach Essensstil etc. liefern erstklassige Vorschläge für den bevorzugten „Place to eat“ der Website-Besucher! Durch das stylishe, benutzerfreundliche Design und die einfache Bedienung möchten die jungen Gründer möglichst vielen Menschen, unabhängig ihres Alters, eine zuverlässige, schnelle Suche ermöglichen.

Durch Updates und Aktualisierungen werden Benutzer zudem auf Wunsch vom Place2Eat Team stets auf dem Laufenden gehalten und über weiter hinzugefügte Funktionen, Partnerschaften, Fotos oder Restaurants informiert.

Betriebswirtschaft in der Praxis hautnah erleben

Das ganze Projekt „Place2Eat“ entstand im Langzeitgymnasiums der Kantonsschule Sursee und gehört zum Schwerpunktfach Wirtschaft und Recht. Das Miniunternehmen läuft im Rahmen von „YES“ (Young Enterprise Switzerland). Für die persönliche Betreuung ist Herr Lothar Schärer verantwortlich. Dieses Projekt dient dazu, dass Schülerinnen und Schüler schon jetzt hautnah Betriebswirtschaft in der Praxis erleben können, was auch das Vermarkten der Suchmaschine beinhaltet, für das das junge Team möglichst viele Auftritte in der Öffentlichkeit und in den Medien absolvieren soll.

Zur Restaurant-Suchmaschine Place2Eat: www.place2eat.ch

 

Screenshot von Place2Eat.ch – so sieht die Oberfläche der Restaurant-Suchmaschine aus:

Quelle: Olivier Meile

 

Werbung