Formel1: Russische Investoren retten Sauber! Erst 17-jähriger Sergey Sirotkin wird 2014 neuer Fahrer!

Sauber Formel 1


Die Sonne geht wieder auf über dem Sauber-Team: Russische Investoren retten finanziell angeschlagenen Schweizer Rennstall

Werbung

Der finanziell angeschlagene Rennstall von Peter Sauber kann endlich aufatmen: Drei namhafte russische Organisationen investieren Millionen in das Schweizer Formel1-Team, darunter das Russische Nationale Institut für Luftfahrt und Technologie, wie Sauber mitteilt. Da wird ausser Geld noch viel Know-How aus Russland zu Sauber fliessen. Bedingung für den Millionen-Deal: Der erst 17-jährige Russische Rennfahrer Sergey Sirotkin wird ab 2014 als neuer Pay-Driver im Sauber-Team fahren und bringt damit frischen Wind in das Hinwiler Rennteam.

Diese drei Russischen Organisationen retten Sauber: 

  • Investment Cooperation International Fonds
  • Staatlicher Fonds zur Entwicklung der Nord-Westlichen Russischen Föderation 
  • Nationale Institut für Luftfahrt und Technologie

Die Partnerschaft umfasst Aktivitäten zur Förderung des 2014 erstmals zur Austragung gelangenden Grossen Preises von Russland in Sochi (auch im Hinblick auf die dort stattfindenden Olympischen Spiele), sowie die Unterstützung zur Entwicklung einer jungen Generation von Motorsportlern in Russland. Insbesondere ein Entwicklungsprogramm, welches Sergey Sirotkin auf seine Aufgaben als Fahrer im Team ab dem Jahr 2014 vorbereiten wird.

Diese umfassende Kooperation soll es ermöglichen, russische Innovation an der Spitze des Motorsports zu präsentieren, und sie gibt dem Sauber Formel1 Team eine solide Basis, die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu steigern!

 

Quelle: sauberf1team.com, Blick
Bild: © sauberf1team.com

Werbung