Sebastian Vettel jüngster Doppelweltmeister der Formel 1

Sebastian_Vettel_2010_Japan-wikipedia-moroHerzliche Gratulation Sebastian Vettel! Der erst 24-jährige im Schweizer Thurgau wohnhafte Deutsche wurde heute morgen beim Grossen Preis von Suzuka in Japan zum jüngsten Doppelweltmeister der Formel 1 aller Zeiten! Dies nachdem...

... er es letztes Jahr 2010 bereits zum jüngsten Weltmeister der Formel 1 schaffte.

Den Sieg dazu brauchte er nicht, es reichte auch sein dritter Platz am Rennende, um die Sensation perfekt zu machen und um seinen Abstand in der Fahrerwertung auf uneinholbare 114 Punkte Vorsprung auf den nächstfolgenden Fahrer Jenson Button zu vergrössern.

Warum jetzt schon Weltmeister?

Warum jetzt schon uneinholbar? Es sind ja immer noch 4 Rennen zu fahren, bei denen je maximal 25 Punkte für den ersten Platz geholten werden können. Wenn jetzt also Jenson Button die restlichen 4 Rennen die Maximalpunkte kassiert und Sebastian Vettel keinen einzigen Punkt erreicht, selbst dann ist es für Jenson Button nicht mehr möglich Sebastian Vettel einzuholen. Deshalb kann Sebastian jetzt schon tüchtig feiern, seinen Weltmeistertitel hat er auf sicher, obwohl die Formel 1-Saison noch lange nicht zu Ende ist.

Im Interview nach der Siegerehrung verriet ein sichtlich gerührter und zum Schluss mit Freudentränen kämpfender Sebastian Vettel ein Stück seines Siegeswillens, den er zusammen mit seinem Motivationstrainer Tommy Berkowsi mental erarbeitet hat, und die vielleicht auch Ihnen liebe Leser in Ihrem Leben dienlich sein können um Ihre Ziele zu erreichen:

Vettels Motivation-Secrets:

  1. Bleib immer dran
  2. Heb nicht ab
  3. Konzentriere Dich voll auf das, was Du machst
  4. Denk nicht an Dinge, die Du nicht konzentrieren kannst

Bestimmt ist der letzte Punkt wohl einer der Schlüsselfaktoren, warum Sebastian Vettel so gelassen und konzentriert sich auch nach Rückschlägen immer wieder aufs neue Motivieren konnte.

Das Rennen von Suzukua war interessant und von vielen Duellen und einer Safety-Phase gekennzeichnet, verursacht durch einen Rempler zwischen Hamilton und Massa, bei dem ein paar Ferrari-Teile auf die Strecke schepperten, die entsorgt werden mussten. Urgestein und Rekord-Weltmeister Michael Schumacher lieferte eine tadellose Leistung ab und führte das Rennen zeitweise an erster Position an, was alteingesessenen Schumi-Fan an alte Zeiten erinnerte und die Herzen höher schlagen liess.

Das Rennergebniss von Suzuka 2011

  1. Jenson Button, Red Bull
  2. Fernando Alonso, Ferrari
  3. Sebastian Vettel, Red Bull
  4. Mark Weber
  5. Lewis Hamilton
  6. Michael Schumacher

Die Weltmeisterwertung des Jahres 2011 nach 15 von 19 Rennen

  • 324 Punkte Vettel
  • 210 Punkte Button
  • 202 Punkte Alonso

Das nächste Rennen findet bereits in einer Woche in Korea statt.

Quellen: RTL, www.sebastianvettel.de
Bild: Wikipedia

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Marisnne
Deine beste Zeit ist JETZT..:
Eveline
Lache mehere male am Tag und deine Glückshormone werden aktiviert. Je mehr wir positiv Denken umso m...
Manni
Hört auf Euch zu streiten....bleibt gesund und denkt dran wir haben alle nur noch ein paar Jahre bis...