Das Jahr 2012 wird eine Sekunde länger dauern - Erde dreht sich offenbar nicht immer gleich schnell

frau-bett-gaehnt_cc_LanaK-Fotolia_10602881

Falls die Welt doch nicht am 23.12.2012 untergehen sollte, wird das Jahr 2012 sogar noch länger als die Jahre zuvor: Nebst dem Schalttag erhält das Jahr noch eine zusätzliche Schaltsekunde: Am 30. Juni wird nach 23.59.59 Uhr eine zusätzliche Sekunde eingefügt. So können am 30. Juni alle Tanzfüdlis eine Sekunde länger feiern - oder alle Schnarchnasen eine Sekunde länger schlafen.

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

In unserer Zeitzone (Zürich) wird die Schaltsekunde am 1. Juli nach 01.59.59 Uhr eingefügt.

In einem Schaltjahr und mit einer Schaltsekunde wird zusätzliche Zeit in unseren Kalender eingefügt. Abgesehen davon haben die beiden Phänomene nichts miteinander zu tun. Schaltjahre sind ein periodisches Phänomen und das Verfahren für ihre Bestimmung wurde vor Jahrhunderten festgelegt. Schaltsekunden gibt es dagegen erst seit 1972 und es handelt sich dabei um Ereignisse, die in unregelmässigen Abständen auftreten. Sie sind durch die Unregelmässigkeit der Erdrotation bedingt.

Erde dreht sich offenbar nicht immer gleich schnell

Bis in die Sechzigerjahre war die Sekunde an die Rotation der Erde um ihre eigene Achse gebunden: Die Länge eines mittleren Sonnentages wurde per Definition auf 86'400 Sekunden festgelegt. Das hatte den Vorteil, dass die auf dieser Definition basierende Zeitskala immer im Einklang mit der Astronomischen Zeit stand. Weil die Rotationsgeschwindigkeit der Erde jedoch wegen Wind- und Meeresströmungen und Gezeitenkräften Schwankungen unterliegt, änderte sich im Lauf der Zeit auch die Dauer der Sekunde.

Für technische und wissenschaftliche Anwendungen, die auf ein beständiges Zeitmass angewiesen sind, wurde die Sekunde deshalb 1967 mithilfe eines atomaren Vorgangs neu definiert. Mittels Atomuhren, die pro Tag nur wenige Nanosekunden abweichen, können flüchtige Schwankungen der Rotationsgeschwindigkeit der Erde sehr genau beobachtet, jedoch nicht zum Voraus bestimmt werden.

Auf Dauer häufen sich diese Unterschiede an, Atomzeit und Astronomische Zeit driften auseinander. Das gab den Ausschlag, eine weitere, weltweite Referenzzeit einzuführen: die koordinierte Weltzeit (Universal Time Coordinated, UTC), die für alle Zeitzonen den Takt angibt. Die heute gültigen Regeln für die koordinierte Weltzeit wurden 1972 eingeführt.

Das letzte Mal 2008 eine Schaltsekunde eingefügt

Jeweils wenn die Differenz zwischen koordinierter Weltzeit und Astronomischer Zeit einen Wert von 0.9 Sekunden erreicht, wird diese Abweichung durch eine Schaltsekunde korrigiert. Schaltsekunden können an einem 31. Dezember oder einem 30. Juni eingefügt werden, die letzte kam am 31. Dezember 2008 hinzu.

Wird 2012 die letzte Schaltsekunde gewesen sein?

Nicht alle sind über diese sporadischen Extrasekunden erfreut, weil eine nicht voraussagbare Zeitumstellung zu Synchronisationsproblemen führen kann. Deshalb wird die Abschaffung der Schaltsekunden seit längerem diskutiert. 2015 könnte das zuständige Gremium der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) deren Abschaffung beschliessen. Die Zeit wird zeigen, ob die am 30. Juni 2012 eingefügte, 35., Schaltsekunde die letzte gewesen sein wird.

Quelle: Bundesamt für Metrologie
Bild: cc_LanaK-Fotolia.com

  

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Das CO2 Problem ist gelöst! US-Forschende schaffen es CO2 in Treibstoff umzuwandeln

CO2 Problem ist gelöst

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Star Wars
Hammer Design! Mal was anderes.
ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Glücks Chäfer
Neui Wuchä – neus Glück. Isch das nöd wunderbar, d’ Natur schänkt öis jedi Wuchä 7 nigelnagelneui Tä...
Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...
Schmusekatze
Ich lieb eu alli!