Über vier Fünftel der Deutschen wollen möglichst schnell 100 Prozent erneuerbare Energien!

Von www.co2-handel.de: Nach einer von der Kampagne "Die Wende – Energie in Bürgerhand" in Auftrag gegebenen repräsentativen Meinungsumfrage des Forschungsinstituts TNS Emnid erwarten 84 Prozent der Deutschen von einer neuen Bundesregierung, dass sie sich dafür einsetzt, die Energieversorgung schnellstmöglich zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien zu gewährleisten.

83 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass Gewinne und Kosten der Energiewende gerecht auf Bürger und Industrie verteilt werden sollten. Außerdem sprechen sich 74 Prozent der Befragten für eine Energiewende aus, bei der dezentrale, erneuerbare Energien in Bürgerhand Vorrang haben. Zugleich meinen lediglich 22 Prozent der Deutschen, dass die Energiewende allein dem Markt überlassen werden sollte.

Stephanie Hofschläger"Die große Mehrheit der Deutschen will, dass die Energiewende engagiert fortgesetzt wird. Ein Abbremsen soll es nicht geben. Die Energiewende soll dezentral, gerechter und von den Bürgerinnen und Bürgern selbst gestaltet werden. Dies alles gilt für Sympathisanten sämtlicher im Bundestag vertretenen Parteien. Deren klare Positionen müssen die möglichen Regierungskoalitionäre bei ihren morgen beginnenden Sondierungen berücksichtigen. Im Interesse ihrer Wähler sollten sie sich auch darauf einigen, die Kosten der Energiewende zwischen Industrie und Verbrauchern gerechter zu verteilen als bisher", sagte Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zu den Ergebnissen der kurz nach der Bundestagswahl durchgeführten Emnid-Umfrage.

55 Prozent der Befragten waren außerdem der Ansicht, dass die Politik die Interessen der Energiekonzerne zu stark berücksichtigt. Zuwenig berücksichtigt sehen wiederum 58 Prozent der Deutschen die Interessen von Bürger-Energiegenossenschaften und Bürger-Windparks.

Einsatz für die Energiewende und den Atomausstieg: "Die Wende - Energie in Bürgerhand"

Die Kampagne „Die Wende – Energie in Bürgerhand" setzt sich für eine dynamische, dezentrale und gerechte Energiewende ein. Initiatoren der Kampagne sind der BUND, die "100 prozent erneuerbar Stiftung", das "Netzwerk Energiewende jetzt", die GLS-Bank-Stiftung, die Initiative "BürgerEnergie Berlin" sowie die Haleakala-Stiftung.


Artikel zur Verfügung gestellt von www.co2-handel.de Besten Dank!

Quelle: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Das CO2 Problem ist gelöst! US-Forschende schaffen es CO2 in Treibstoff umzuwandeln

CO2 Problem ist gelöst

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Star Wars
Hammer Design! Mal was anderes.
ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Glücks Chäfer
Neui Wuchä – neus Glück. Isch das nöd wunderbar, d’ Natur schänkt öis jedi Wuchä 7 nigelnagelneui Tä...
Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...
Schmusekatze
Ich lieb eu alli!