"Freiheit für Delfine": Friedliche Demonstrationen in Zürich und vom 19. bis 20. Mai beim Sealife in Konstanz

delfin-cc_caid_Fotolia_com_16107917_XS

Haltung vo Delfinen: "Artgerecht ist nur die Freiheit im Meer"

Am 19. Und 20. Mai (jeweils von 10-16 Uhr) werden deutsche und schweizer TierschützerInnen unterstützt vom Wal- und Delfinschutz-forum (WDSF) eine Demonstration gegen die Delfinarien in der Schweiz und Deutschland durchführen.

Diesmal in Konstanz, neben Sealife, direkt an der Schweizer Grenze am See (Hafenstrasse, Konstanz). Die AktivistInnen werden ihre Zelte dort aufstellen und verschiedene Aktionen durchführen, Flyer verteilen und auf die Missstände in den Delfinarien weltweit hinweisen.

Ziel der Demo sei es, gemäss den InitiantInnen: Schliessung des Delfinariums im Connyland (nicht der Vergnügungspark) und ebenso Zoo Duisburg und Nürnberg. Die Schlagworte an die Bevölkerung der InitiantInnen lautet: „Kaufen Sie kein Ticket für Delfin Shows, egal wo auf der Welt."

Update: Gemäss Gaby Bühler vom Freitag wurde die für Freitag angekündigte Demonstration auf Donnerstag vorverschoben und hat bereits stattgefunden.

Kleine Demonstration in Zürich bereits am Freitag 18. Mai

Am Freitag, 18. Mai das gleiche Organisationskomitee eine kleine Aktion in Zürich machen und dort vor allem gegen die Delfinjagd in Japan und das Delfinarium im Connyland demonstrieren.

Zu diesem Anlass wird sogar die Künstlerin und engagierte Tierschützerin Maria Heidemann von Amsterdam nach Zürich fliegen. Maria Heidemann wird auch an der Kundgebung in Konstanz teilnehmen. Die Künstlerin tanzt mit Stelzen zu Delfinmusik.

Kundgebung am Bürkliplatz, Bellevue und im Seefeld

Die Aktion wird an verschiedenen Orten in Zürich stattfinden, am Bürkliplatz, Bellevue und dann am See entlang ins Seefeld. Das Organisationskomitee hofft, dass sich viele Personen der Kundgebung anschliessen und auch die Medien über ihre Anliegen berichten.

Haltung von Delfinen: "Artgerecht ist nur die Freiheit im Meer"

Organisatorin Gaby Bühler erklärt gegenüber HappyTimes: "Der Delfin als Meeressäuger ist das Tier, das am wenigsten artgerecht gehalten werden kann. Neben den Todesfällen im Connyland sind auch im Duisburger Delfinarium über 60 Delfine und im Nürnberg Tiergarten fast 40 zugehörige Delfine verstorben.

Dem stehen nur wenige überlebende Nachzuchten gegenüber, die allerdings nicht ausgewildert werden können, weil sie keine eigene Nahrungsbeschaffung gelernt haben. Alleine die Todeszahlen sind ein Zeichen, dass es keine artgerechte Haltung für Delfine geben kann.

Delfine in Gefangenschaft werden kommerziell ausgebeutet. Ihr Lebens in den Delfinarien verläuft ohne die Freude eines großen Sozialgefüges, wie es in freier Wildbahn besteht. Artgerecht ist nur die Freiheit im Meer."

Demonstration für die "Freiheit für Delfine" am 

19. Mai 2012; 10 - 16 Uhr
20. Mai 2012; 10 - 16 Uhr

An der Hafenstrasse in Konstanz, Deutschland

Kundgebung "Freiheit für Delfine" in Zürich

Vorverschoben, hat bereits am 17. Mai stattgefunden
18. Mai 2012; ab  Uhr (Zeitangabe folgt)

Bürkliplatz, Bellevue, Seefeld

Quelle Bild: © caid / Fotolia.com

 

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.
 

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Schmusekatze
Ich lieb eu alli!
Lotus
Du bist sehr viel besser als du über dich denkst.
Zitatefee
"Eine Erfindung, die noch fehlt: Explosionen rückgängig zu machen."
Dr. Elias Canetti