Hitler-Schädelfragment stammt nicht von Hitler

Das im russischen Staatsarchiv aufbewahrte Schädelstück, das das einzige Überbleibsel des deutschen Führers darstellte, stammt nicht von Hitler. Das haben neuste Untersuchungen

amerikanischer Wissenschaftler ergeben. Das Schädelstück stamme von einer ca. 40 jährigen Frau. Bei seinem Tod war Hitler bereits 56 Jahre alt. Das Stück wurde als Beweis dafür angesehen, dass Hitler sich selber mit einer Waffe getötet hatte. Nun weiss man wieder nicht mit Sicherheit, wie und ob überhaupt der Diktator vor seiner Festnahme starb, denn es wurden nie andere identifizierbare Überreste von ihm gefunden. Dass er aber irgendwo versteckt noch leben könnte ist unwahrscheinlich, denn er wäre im April 120 Jahre alt geworden.

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Strom flüssig speichern wie Wasser oder Benzin - Durchbruch bei Forschung zur Flow-Batterie

Flow Batterie

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.
 

Neuste LeserInnen-Kommentare

ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...
Hubertus
Das alkoholfreie Bier ist in der Tat sehr lecker!

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...
Schmusekatze
Ich lieb eu alli!
Lotus
Du bist sehr viel besser als du über dich denkst.