Wir bringen nur gute Nachrichten - seit über 10 Jahren!

Gratis e-Book für alle HappyTimes Leser: "Auch das geht vorbei" von Thomas Brezina ...zum Artikel & Download
"Say something nice" - Sag doch auch Du der Welt etwas Nettes ...zum HappyForum

Versandhandel und Onlineshops steigerten Umsätze im Corona-Monat April um 23%! Nahrungsmittel-Läden um 3,5%

Gute Nachrichten und Erfolgszahlen während des durch den Bundesrat verordneten Shut-Down: Der Detailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren verbuchte im April 2020 eine Zunahme der nominalen Umsätze von 4,0% (real +3,5%). Weitere positive Umsatzzahlen konnten auch die Branchen «Marktstände, Versand und Internethandel» (+22,2%; real +23,0%) und «Geräte der Informations- und Kommunikationstechnik» (+3,9%; real +12,1%) ausweisen.

Nahrungsmittel-Läden legten um 3,5% zu, Computerverkäufe um 12,1%, Versand und Internethandel sogar um 23%!

Der Detailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren verbuchte im April 2020 eine Zunahme der nominalen Umsätze von 4,0% (real +3,5%). Weitere positive Umsatzzahlen konnten auch die Branchen «Marktstände, Versand und Internethandel» (+22,2%; real +23,0%) und «Geräte der Informations- und Kommunikationstechnik» (+3,9%; real +12,1%) ausweisen.

Nonfood-Sektor erleidet im April trotz Schliessung "nur" 40,2% Minus

Der Nicht-Nahrungsmittelsektor hingegen registrierte ein nominales Minus von 41,0%  (real –40,2%). Was eigentlich noch gut ist, da diese Branchen ihre Verkaufsläden ja auf Anweisung des Bundesrates komplett schliessen mussten. Dabei waren die Branchen «sonstige Güter (Bekleidung, Apotheken, Uhren und Schmuck)» (–55,8%; real –55,5%) und «sonstige Haushaltsgeräte, Textilien, Heimwerker- und Einrichtungsbedarf» (–45,9%; real –44,9%) am meisten von den beschlossenen Massnahmen des Bundesrates betroffen. 

Die um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im April 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat nominal um 20,6% gefallen. Saisonbereinigt sind die nominalen Detailhandelsumsätze gegenüber dem Vormonat um 14,8% zurückgegangen. Die Branchen sind dabei unterschiedlich stark betroffen. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Quelle: Bundesamt für Statistik
Bild: © LeShop, Versandhalle

 
 

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Sag der Welt etwas Nettes

Engelfrau....
Bei allem gemerckere über unser Land unsere Politiker u s.w.
möchte ich heute mal laut und deutlich...
Pace
Frieden auf Erden: Wenn der Friede von jedem einzelnen ausgeht, umfasst er bald die ganze Welt. Acht...
Julia-Renata
Gott erwacht in jeder Pflanze und liebt dich in jeder erbluehenden Blume.

Unterstützen Sie HappyTimes

Bitte unterstützen Sie HappyTimes, damit wir noch mehr gute Nachrichten bringen können ...zum Artikel