UBS und WEF spenden 2’500 Fahrräder für Kinder in Südafrika – kürzere Schulwege für höhere Lernergebnisse

Werbung
InternetGrafik.com Neue Website? Neues Logo? Bedruckte T-Shirts?

Die Schweizer Grossbank UBS und das Weltwirtschaftsforum WEF haben das Ziel erreicht, das sie sich für das Jahrestreffen 2015 in Davos gesetzt hatten. Sie werden 2500 speziell konstruierte Fahrräder für Kinder in ländlichen Gegenden Südafrikas spenden, damit diese zur Schule gehen und dank kürzerer Schulwege höhere Lernergebnisse erzielen können.

Ziel des gemeinsamen Programms «Davos Challenge: Walk for Education» war es, dass die Teilnehmenden des Weltwirtschaftsforums die Distanz zu Fuss zurücklegen, die ein Kind im ländlichen Südafrika gehen muss, um zur Schule zu gelangen. Die Fahrräder werden von World Bicycle Relief bereitgestellt, einer gemeinnützigen Organisation, die in ganz Afrika tätig ist. Seit zehn Jahren kämpft sie für einen besseren Zugang zu Bildung und höhere Lernergebnisse dank kürzerer Schulwege für Kinder.

Wegen ungenügender Transportinfrastruktur und langer Distanzen zur Schule erhalten viele Kinder in Afrika keine angemessene Bildung. Sie sind daher schlecht gerüstet, um der Armut zu entgehen. Deshalb haben sie weniger Zeit zum Lernen oder sie bleiben der Schule ganz fern. Erhalten diese Kinder robuste Fahrräder für unwegsames Gelände, so kann sich ihre Zeit für den Schulweg um 75% verkürzen. Dies wirkt sich positiv auf die Unterrichtspräsenz und die schulische Leistung aus.
Die ersten 1000 Teilnehmer, die sich für die Challenge am Treffen in Davos anmeldeten, erhielten elektronische Schrittzähler von Fitbit, um die von ihnen zurückgelegte Distanz zu messen. Die Fortschritte der Teilnehmer wurden auf Bildschirmen im Kongresszentrum Davos angezeigt. Gemeinsam legten sie während des Jahrestreffens vom 21. bis 23. Januar im Durchschnitt über 14 Kilometer zurück. Damit übertrafen sie die Zielvorgabe von 6 Kilometer pro Person.

«Es war beeindruckend zu sehen, wie enthusiastisch die Teilnehmer mitmachten, sich Fitbits umhängten und am Walk of Education teilnahmen», so Axel A. Weber, Präsident des Verwaltungsrats von UBS. «Die Davos Challenge hat das Gemeinschaftsgefühl und den Wettkampfgeist in uns allen geweckt. Wir freuen uns, diesen Kindern die Fahrräder zu übergeben und ihnen einen besseren Zugang zu Bildung zu ermöglichen.»

Die UBS Optimus Foundation hat zudem das SRI (vormals bekannt als Stamford Research Institute) beauftragt, den Einfluss der Fahrräder auf das Lernergebnis der Kinder zu untersuchen, die diese Räder erhalten.

Weitere Informationen unter: https://walk.ubs.com/web/

 

Quelle: UBS
Bild: © https://walk.ubs.com/web/ – Screenshot

Werbung
Radbag lustige Geschenke