Credit-Suisse Expert: Zuversicht der Schweizer KMU hält weiter an – steigende Exporte erwartet!

lastwagen-export-cc_th-photo_Fotolia_com_23692256_XS

 

Werbung
InternetGrafik.com Neue Website? Neues Logo? Bedruckte T-Shirts?

Die Stimmung unter den Schweizer KMU bleibt auch zu Beginn des 3. Quartals 2014 optimistisch: Sämtliche Branchen erwarten in den kommenden Monaten steigende Exporte. Nach wie vor ist auch mit einer überdurchschnittlich hohen ausländischen Nachfrage zu rechnen. Besonders starke Impulse sind dabei aus den USA zu erwarten. Das ist der Befund des KMU-Exportindikators von Credit Suisse und Switzerland Global Enterprise.

Das Exportbarometer der Credit Suisse, das die ausländische Nachfrage nach Schweizer Produkten abbildet, steht zurzeit bei einem Wert von 1.13. Damit haben sich die Exporterwartungen für das 3. Quartal 2014 zwar geringfügig reduziert (Vorquartal 1.17), sie liegen aber nach wie vor deutlich über der Wachstumsschwelle von 0 und auch über dem langjährigen Durchschnitt, der bei 1 liegt.

Kräftige Impulse aus den USA
Gemäss den Ökonomen der Credit Suisse sind besonders aus den USA starke Impulse zu erwarten. Ebenfalls kräftig zulegen dürften die Exporte nach Grossbritannien. Auch in der Eurozone, dem wichtigsten Absatzmarkt für Ausfuhren aus der Schweiz, stehen die Zeichen weiterhin auf Wachstum. Allerdings hat die Dynamik in der Eurozone nachgelassen. In Frankreich ist sogar mit einer leicht rückläufigen Nachfrage nach Schweizer Gütern zu rechnen. Impulse für das Exportwachstum sind in den nächsten Monaten auch wieder von den grossen Schwellenländern in Asien zu erwarten.

«Die Stimmung unter den Schweizer KMU bleibt auch zu Beginn des 3. Quartals 2014 optimistisch», fasst Alberto Silini, Leiter der Beratung bei Switzerland Global Enterprise, die Ergebnisse der KMU-Exportperspektiven zusammen: «Sämtliche Branchen erwarten in den kommenden Monaten steigende Exporte.» Die bei einem Panel von rund 200 KMU durchgeführte Befragung ergibt aktuell einen Wert von 65.3 Punkten. Der Wert errechnet sich aus der Exportstimmung der KMU für das 3. Quartal 2014 und den effektiven Exporten im Vorquartal. Das Ergebnis deutet klar auf steigende Exporte hin, denn die Wachstumsschwelle liegt bei 50 Punkten auf der von 0 bis 100 reichenden Skala.

92% der von Switzerland Global Enterprise befragten Firmen beabsichtigen, im kommenden Halbjahr nach Europa zu exportieren – nahezu gleich viele wie im Vorquartal (Mehrfachnennungen möglich). Wichtigster europäischer Exportmarkt bleibt Deutschland, wohin 80% der befragten KMU Waren oder Dienstleistungen ausführen werden. 53% der Schweizer KMU werden in den nächsten sechs Monaten in die Region Asien-Pazifik exportieren, 46% nach Nordamerika, 28% in die Region Naher Osten-Afrika sowie 21% nach Südamerika.

 

Quelle: Credit Suisse

 

Werbung