„New Benjamins“: US-Notenbank gibt ab heute neue 100-Dollar-Noten aus


Das sind die neuen „Benjamins“, die 100-Dollar-Noten der USA

Werbung

Washington (ots/PRNewswire) – Die US-Notenbank begann heute Dienstag 8. Oktober 2013 Finanzinstitute mit dem neu gestalteten 100-Dollar-Schein zu beliefern. Die neue Note enthält diverse zusätzliche Sicherheitsmerkmale, aber immer noch das gleiche Konterfei des Gründervaters der USA Benjamin Franklin; Die 100-Dollar-Noten werden deshalb von der Bevölkerung liebevoll „Benjamins“ genannt.

Distanz, Nachfrage und die Richtlinien der individuellen Finanzinstitute werden beeinflussen, wie schnell die neu gestalteten Banknoten Firmen und Verbraucher in der ganzen Welt erreichen werden.

„Das neue Design beinhaltet Sicherheitsmerkmale, die eine Authentifizierung einfacher, eine Fälschung allerdings schwieriger machen“, so der Gouverneur der US-Notenbank, Jerome H. Powell.“Während die Banknote allmählich in tägliche Transaktionen übergeht, wird die Öffentlichkeit deren Echtheit anhand der benutzerfreundlichen Sicherheitsmerkmale auf einfachere Weise überprüfen können.“

Die US-Notenbank, das US-Finanzministerium, die US-Gelddruckbehörde und der US-Geheimdienst wirken mit der Neugestaltung der Geldscheine der US-Notenbank Fälschungen gemeinsam entgegen, wie sie mitteilten.

Zwei neue Sicherheitsmerkmale

Der neugestaltete 100-Dollar-Schein umfasst zwei neue Sicherheitsmerkmale: einen blauen 3D-Sicherheitsstreifen mit Abbildungen von Glocken und der Zahl 100 sowie eine sich farblich verändernde Glocke in einem Tintenfass. Durch die neuen Merkmale sowie die vom vorherigen Design beibehaltenen zusätzlichen Merkmale, wie zum Beispiel ein Wasserzeichen, kann die Öffentlichkeit den neu gestalteten 100-Dollar-Schein auf einfache Weise visuell authentifizieren.

Alte Noten behalten Gültigkeit

Verbraucher in der ganzen Welt werden darauf hingewiesen, dass es nicht notwendig ist, 100-Dollar-Scheine mit dem älteren Design gegen neue einzutauschen. Gemäß den Richtlinien der US-Regierungen bleiben alle Designs der US-Währung gesetzliches Zahlungsmittel, unabhängig davon, wann sie ausgegeben wurden.

Weitere Informationen: www.newmoney.gov

 

Quelle: OTS – Originaltext: Board of Governors of the Federal Reserve System
Bild: © Board of Governors of the Federal Reserve System
 

Werbung