„Falsche“ TV-Quoten: Superprovisorische Verfügung wurde aufgehoben, Quoten dürfen veröffentlicht werden

fernsehen_cc_Amir-Kaljikovic-fotolia_9192352_xs

Werbung
HappyShirt T-Shirts kaufen Schweiz mit schönen Sprüchen

Bern (ots) – Das Obergericht Nidwalden hebt die vom TV-Sender 3+ erwirkten super-provisorischen Massnahmen mit sofortiger Wirkung auf. Einer Veröffentlichung der TV-Quoten 2013 steht somit nichts mehr im Weg.

Die vom Fernsehsender 3+ beantragten superprovisorischen Massnahmen gegen die Veröffentlichung der seit Januar 2013 erhobenen Mediapulse Fernsehforschung ist vom Obergericht Nidwalden aufgehoben worden. Dieser Entscheid tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Warum die Verfügung nun aufgehoben wurde, ob 3+ seinen Einspruch zurückgezogen hat, teilte Mediapulse nicht mit.

Einer Veröffentlichung der TV-Quoten 2013 steht somit nichts mehr im Weg.
Der Verwaltungsrat der Mediapulse wird in den kommenden Tagen über den Zeitpunkt der Veröffentlichung der bereitstehenden Fernsehdaten entscheiden.

3+ hatte die neuen TV-Quoten von Mediapulse angezweifelt und ein Verbot erwirkt, die Zahlen zu veröffentlichen. Gerüchten zufolge sollen die neu erhobenen Zahlen zum Teil bis zu 45% von den alten Zahlen abweichen.

   

Quelle: OTS – Originaltext: Mediapulse Gruppe
Bild: cc_Amir-Kaljikovic-fotolia.com

Werbung
HappyShirt T-Shirts mit Sprüchen kaufen Schweiz