Schweizer Militärflugzeug F/A-18 flog mehr als 2000 Stunden

Bern, 29.03.2010 – Die Kampfjets vom Typ Boeing F/A-18C/D Hornet bilden die Speerspitze der Schweizer Luftwaffe. Einen ersten Meilenstein erreichte die Flotte am 21. Oktober 2008, als die 50’000. Flugstunde absolviert wurde. Heute Montag hat nun das erste einzelne Flugzeug die Grenze von 2000 Flugstunden erreicht.

Werbung
InternetGrafik.com Neue Website? Neues Logo? Bedruckte T-Shirts?

Die Schweizer Luftwaffe verfügt zur Wahrung der Lufthoheit über 54 Northrop F-5E/F Tiger II und 33 Boeing F/A-18 Hornet. Von letzteren sind sieben Doppelsitzer vom Typ F/A-18D und 26 einsitzige F/A-18C im Einsatz. Zu den Einsitzern gehört auch das Flugzeug mit der Immatrikulation J-5003, das heute bei einem Trainingsflug die 2000. Flugstunde absolvierte. Die Maschine wurde bei der damaligen F+W Emmen – heute Ruag Aviation – in Lizenz gebaut. Sie absolvierte ihren Erstflug am 21. Mai 1997 und wurde am 7. Juli desselben Jahres nach knapp acht Flugstunden der Luftwaffe übergeben. Bis heute war der Jet 2208 Mal in der Luft.

Werbung
InternetGrafik.com Websites für Private und KMU