Burnout-Syndrom: Gute Besserung Natalie Rickli!

natalie-rickli-cc_natalie-rickli_ch-001

Werbung

Gute Besserung Natalie Rickli (35)! Die schöne, engagierte Nationalrätin erkrankte am Burnout-Syndrom und meidet für die nächste Zeit die Öffentlichkeit und wird auch an der Session nicht teilnehmen. Dies teilte sie selber in einer ehrlichen, ausführlichen Facebook-Mitteilung ihren Fans und den Journalist mit.

Heute sagt man ja schnell, man habe ein "Burnout", doch die wirkliche Burnout-Erkrankung (englisch "Burn out": ausbrennen, ausgebrannt sein) ist ein Zustand ausgesprochener Erschöpfung, die ärztlich und/oder mit einer Therapie behandelt werden muss. Die Erschöpfung ist sowohl körperlich als auch geistig, mit Symptomen wie Apathie, Kraftlosigkeit, Depression und Angstzuständen oder Panikattacken, Agressivität und einer erhöhten Suchtgefährdung. Grund ist meistens ein Mix aus Überarbeitung über längere Zeit, Distress, schlechte, unausgewogene Ernährung und mangelnder Schlaf und Schlafstörungen.

Was wird Natalie Rickli jetzt tun?

Natalie Rickli soll sich in einer Psychiatrischen Klinik behandeln lassen. Als Notfallmassnahme ist zuerst immer die Reduktion des Arbeitspensums nötig, teils medikamentöse Unterstützung zur Erholung, gestützt durch Beratungsgespräche zur Stressbewältigung und -Vorsorge, Entspannungsübungen und einer kognitiven Verhaltenstherapie, die den Betroffenen hilft, wieder gelassener zu werden und Übertreibungen zu vermeiden.

Die gute Nachricht: Natalie wird wieder gesund werden!

Auch Natalie Rickli wird also bestimmt wieder gesund werden, wenn der Prozess auch einige Zeit in Anspruch nehmen kann – für Arbeitstiere wie Natalie Rickli eine schwierige Situation, die ein Umdenken und viel Kraft benötigt. Ihr Entscheid, erstmal alle Termine abzusagen und sich zurückzuziehen war absolut richtig, damit sie sich wirklich auch die Zeit zur Heilung ohne Druck nehmen kann um sich, wie es so schön heisst zu "entschleunigen" und sich vom schädlichen Stress zu erholen.

Wir wünschen Natalie Rickli eine gute, schnelle Besserung!

Schreiben doch auch Sie gute-Besserungswünsche an Natalie in unser Kommentarfeld unten.

 

Hier die ganze Mitteilung von Natalie Rickli auf Facebook im Wortlaut:

"Liebe Alle

"Burn Out" – nie hätte ich gedacht, dass mir das passieren könnte. Aber jetzt ist es so. Job, Politik, Facebook und Twitter – immer war ich auf Draht. Abschalten und ausspannen waren die Ausnahme. Jetzt verordnet mir der Arzt – meiner Gesundheit zuliebe – eine Pause. Aus diesem Grund habe ich an der ersten Sessionswoche in Bern nicht teilgenommen. Ebenso werde ich die nächste Zeit keine politischen Termine wahrnehmen. Ich werde mich ganz auf meine Erholung konzentrieren, damit ich mich in der nächsten Session wieder mit vollem Elan engagieren kann.

Warum teile ich das öffentlich mit? Ich will nicht, dass über meine Abwesenheit Gerüchte kursieren. Ehrlichkeit währt am längsten – das hat mich zu diesem Post bewogen.

Liebe Journalisten: Sie verstehen sicher, dass ich keine Anfragen beantworte. Ich danke Ihnen für die Respektierung meiner Privatsphäre, wie auch derjenigen meiner Familie und Freunde.

Herzlichen Dank meinen Wählern, meiner Partei, meinem Arbeitgeber, meinen Freunden und der Familie für die Unterstützung!

Bis bald und liebe Grüsse
Natalie"

Von www.facebook.com/natalierickliofficial am 13.09.2012 um 19 Uhr

 

Quelle: Facebook, Wikipedia
Bild: www.Natalie-Rickli.ch

Werbung