Albanifest in Winterthur vom 29. Juni bis 1. Juli 2012 – Neu: mit dem Albani-iPhone-App alle Festbeizli finden – App hier herunterladen!

albanifest 2011

Werbung

Der Countdown läuft – vom 29. Juni bis 1. Juli 2012 feiert Winterthur das 41. Albanifest. Mit dem neuen Albani-App, welches das Organisationskomitee dieses Jahr neu lanciert, rufen die Festbesucher alle Infos jederzeit über ihr iPhone oder Smart-Phone ab. Das erfolgreiche Highlight vom letzten Jahr wird zudem auch 2012 wieder die kleinen Albanifreund erfreuen: das Chinder-Albani im Stadtpark.

Neues Albani-App

Ob die interaktive Karte mit den Festplätzen, das kulinarische Angebot im Überblick, die coolsten Chilbi-Bahnen oder der ÖV-Fahrplan für den Heimweg – mit dem neuen Albani-App haben die Festbesucher aktuelle Infos stets zu Hand. Das Albanifest-Komitee lanciert in diesem Jahr das Albani-App für iPhone und Android.

„Wir wollen mit der Zeit gehen und jegliche Kommunikations-Kanäle für unsere Festbesucher bereitstellen“, sagt Beat Blaser, Präsident des Albanifest-Komitees. „Mit dem Albani-App gehen wir einen weiteren Schritt, damit jeder seinen Treffpunkt, sein Lieblingsessen oder den Stand seiner Vereinskolleg am Fest findet.“

Daneben gibt es wie gewohnt das gedruckte Festprogramm mit dem noch übersichtlicheren Lageplan und die Infopoints im Festgelände.

 

Die Kleinen feiern erneut „ihr Albanifest“ im Stadtpark

Lange Zeit gehörte der Stadtpark nicht zum Albanifest-Gelände. Dank der Unterstützung durch den Stadtrat feiern die kleinen Albanifest-Besucher hier nun ihr ganz eigenes Fest – und trainieren schon für ihre zukünftigen Festbesuche in der Winterthurer Altstadt. „Das Chinder-Albani war im letzten Jahr ein grosser Erfolg, deshalb haben wir beschlossen, den Kleinen wieder einen eigenen Festplatz zu schaffen“, sagt Beat Blaser. „Der Stadtpark ist dafür ein idealer Platz.“

Mit der Tschutschu-Bahn geniessen die Kinder eine Fahrt durch den Park und lustige Clowns verwandeln sie mit Schminke in kleine Superheld oder Prinzen und Prinzessinnen. Auf Rutschbahnen, Karussells und Trampolins tobt sich das kleine Albani-Publikum aus. 

Ein weiterer Vorteil hat das „Chinder-Albani“ auch noch, wie Daniel Albrecht vom Albanifest OK im Gespräch mit HappyTimes mitteilt: Es mussten letztes Jahr viel weniger Kinder gesucht und ausgerufen werden, die ihre Eltern verloren hatten. Die kleinen Gäste verschwinden im übersichtlichen Chinder-Albani nicht so schnell in der Menge wie im Gedränge des grossen Albanifestes in den Winterthurer Altstadtgassen.

Ein Festgottesdienst mit Albanimahl

Auch die alte Tradition des Albanimahls wird am 41. Albanifest wieder gepflegt. Dieses wurde letztes Jahr zum Jubiläum erstmals erfolgreich wieder gefeiert. Darum findet der Festgottesdienst auch dieses Jahr wieder statt: Am Sonntag, 1. Juli um 11. Uhr – natürlich mit Albanimahl für Gross und Klein auf dem Platz zwischen den Turnhallen Lind. Bei schlechter Witterung wird im Kirchgemeindehaus an der Liebestrasse 3 gefeiert.

Wechsel im Albanifest-Präsidium

Beat Blaser organisiert übrigens dieses Jahr sein letztes Albanifest. Er wird das Amt als OK-Präsident nach sechzehn Jahren an seinen Nachfolger Daniel Frei übergeben. „Es ist dieses Jahr sicher ein besonderes Fest für mich“, sagt Blaser. „Ich blicke auf eine spannende und bereichernde Zeit zurück.“

Und für diese spannenden 16 Jahre und die 16 gelungenen Albanifeste danken ihm die tausenden von Festbesucher ganz herzlich!

 

Quelle: Albanifest-Komitee
Bild: © HappyTimes

  

Werbung