Migros 2011: Detailumsatz real um 2,1% gewachsen – Bioprodukte stark gefragt

migros-logo

Die Migros erzielte 2011 einen Detailumsatz von CHF 21,045 Mrd. Das ist fast gleich viel wie letztes Jahr, um die negative Teuerungsrate von -2,8% korrigiert, sogar ein Zuwachs um 2,1 Prozent.

Die zehn Genossenschaften haben ihren Kund erneut rund 600 Millionen Franken an Preisnachlässen weitergegeben. Deren Umsatz beläuft sich auf CHF 14,7 Mrd. Franken.

Werbung
InternetGrafik.com Neue Website? Neues Logo? Bedruckte T-Shirts?

Sowohl Kundenfrequenzen und Volumen der verkauften Waren sind wiederum höher als im Vorjahr. Die Nachfrage nach Bio-Produkten stieg auch 2011 überdurchschnittlich (+7 %).

Denner stabil, Ölgeschäft legt zu

Denner konnte seinen Umsatz auf Vorjahresniveau halten, das Mineral- und Heizölgeschäft legte um +3,7% auf CHF 1,77 Mrd. Franken zu.

Nur die Magazine zum Globus (-3,7%) zeigten eine leicht rückgängige Umsatzentwicklung.

Online-Geschäft stösst in Gewinnzone vor

2011 verkaufte LeShop für CHF 149 Mio. (-1,3%) Lebensmittel und stiess erstmals in die Gewinnzone vor. Während das Wachstum im ersten Semester noch bei +7% lag, nahm es im zweiten Semester im schwierigen Umfeld des Detailhandels stark ab. Erfreulich ist die wachsende Zahl der Bestellungen via Smartphone und Tablet: Jede neunte Bestellung erfolgt bereits mobil.

Gesamthaft konnte die Migros im E-Commerce-Geschäft ihre unbestrittene Position als Marktleaderin erneut ausbauen auf CHF 664 Mio. (+0,6%). Darin inbegriffen sind LeShop.ch, die Online-Aktivitäten der Hotelplan-Gruppe, sowie das Online-Geschäft von Ex Libris, Office World und Migrol.

Quelle und Bild: Migros

 

Werbung
InternetGrafik.com Grafik ganz einfach online und per Telefon