Umweltfreundliches Investment: Brancor Capital Partners kauft Nordsee-Windpark für 79 Millionen Euro

windrad_cc_Rebel-Fotolia_10557377_XS

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Der Windpark-Projektierer PNE WIND AG (ISIN: DE000A0JBPG2) verkauft seine Anteile an der PNE Gode Wind II GmbH, an die HYSSING Vermögensverwaltungsgesellschaft, die von der dänischen Brancor Capital Partners APS gehalten wird.

Gigantisches Projekt „Gode Wind II“: 84 Windturbinen in der Nordsee produzieren 252 MW umweltfreundlichen Strom

Der genehmigte Windpark ist in der Nordsee, etwa 38 Kilometer seewärts der Insel Norderney geplant und vom Bundesamt für Seeschiffahrt und Hydrographie (BSH) bereits genehmigt. In „Gode Wind II“ sollen 84 Offshore-Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 252 MW errichtet werden.

Für diesen Windpark erhielt die PNE WIND AG Ende Juni 2011 vom zuständigen Übertragungsnetzbetreiber TenneT die unbedingte Zusage des Netzanschlusses, nachdem die von TenneT durchgeführte Ausschreibung zur Beschaffung der Netzanbindungskomponenten abgeschlossen war. Mittlerweile ist dieser von TenneT beauftragt und in Bau.

Für den Bau von „Gode Wind II“ schloss die PNE WIND AG bereits einen Liefervertrag mit dem Hersteller Vestas für 84 Windenergieanlagen vom Typ V112 mit MT Højgaard A/S.

Werbung