Familien-Initiative eingereicht – Steuerliche Entlastung für alle Familien mit Kindern

Werbung
InternetGrafik.com Websites für Private und KMU

Gestern wurde die eidgenössische Volksinitiative für die steuerliche Entlastung von Familien mit Kindern („Familieninitiative“) mit 113’001 beglaubigten Unterschriften eingereicht. Die Familieninitiative will steuerliche Entlastungen für alle Familien mit Kindern. 

Die in der Herbstsession 2009 vom Parlament verabschiedete Vorlage für ein Bundesgesetz über die steuerliche Entlastung von Familien mit Kindern sieht vor, dass ausschliesslich die Kosten für Fremdbetreuung steuerlich abzugsfähig sein sollen. Damit werden Eltern, die ihre Kinder selber betreuen klar diskriminiert – sie werden nach dem neuen Gesetz keine solche Entlastung für ihre selbst erbrachte Betreuungs- und Erziehungsarbeit erhalten.

Das Initiativkomitee lehnt eine solche Benachteiligung eigenverantwortlicher Familien ab und will diesen steuergesetzlichen Missstand nun korrigieren. Eltern, die sich selbst um ihre Kinder kümmern, sollen für diese wertvolle Arbeit eine mindestens ebenso hohe Steuerentlastung erhalten, wie Eltern, die ihre Kinder fremdbetreuen lassen.

Alle Eltern sind damit frei, ihre Art der Familie zu wählen, tragen dafür aber auch die Verantwortung und die Konsequenzen.

Zielsetzungen der Initiative:

• Steuerliche Entlastung für alle Familien mit Kindern

• Keine Diskriminierung von Familien, die ihre Kinder selber betreuen

• Wahlfreiheit und Eigenbestimmung von Familien bei der Kindererziehung

• Keine Verstaatlichung von Familien und Kinderbetreuung

• Nein zur Entmündigung der Eltern

Die Inititative wurde von der Schweizerischen Volkspartei SVP lanciert.

Quelle: SVP.ch
Quelle Bild: Fotolia

Werbung
InternetGrafik.com Websites für Private und KMU