Blocher-Tochter übernimmt Lobster Filmproduktionsfirma

Die jüngste Tochter des Ex-Bundesrates Christoph Blocher, übernimmt mit ihrer Firma „Robinvest AG“ 52 Prozent der Filmproduktionsfirma „Lobster Studios AG“ in Zürich Schlieren. Seit September 2009 ist Blochers Firma Robinvest AG an Lobster Studios AG beteiligt und verpasst nun als neuer Grossinvestor der seit Monaten wirtschaftlich kämpfenden Filmgesellschaft auch eine neue Führungsstruktur, Verwaltungsratspräsident der Lobster Studios AG ist seit dem 1. Januar neu Mario Aldrovandi.

Werbung

Lobster Studios AG produzierte unter anderem die Sendung „Futura.TV“.

Blochers jüngste Tochter Rahel Blocher (33) leitet die Firma Robinvest AG seit November 2009. Christoph Blocher hatte die Firma nach seiner Abwahl aus dem Bundesrat gegründet und ist Verwaltungsratspräsident. Als Consultingfirma unterstützt die Robinvest AG die Führung von Firmen, an der sie finanziell beteiligt seien. Rahel Blocher amtete vorher als Finanzchefin der Elma Elektronik AG.

Christoph Blocher äusserte sich in einer Mitteilung wie folgt: „Die Lobster Studios AG ist ein wichtiger Pfeiler im TV- und Werbesektor und hat bei guter Führung wirtschaftliches Potential.“

Dass Blocher auch inhaltlich bei Lobster Studios einsteigen wird, ist eher unwahrscheinlich. Auch seine Sendung „Blocher-TV“ soll weiterhin vom Schaffhauser Fernsehen produziert werden. Aber für Überraschungen ist der findige Unternehmer und wortgewaltige Kommunikator ja immer gut, und so könnte vielleicht doch noch einst ein Gegengewicht zum linkslastigen Schweizer Staatsfernsehen aus den Händen des SVP-Reformers Christoph Blocher entstehen. – Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft.

Werbung