1. April Scherz: Bundesrat Rösti verpflichtet Schweizer Fernsehen nur noch gute Nachrichten zu bringen

Bundeshaus Bern 2024

Liebe Leserin, lieber Leser, Sie haben es natürlich gemerkt, dieser Artikel war unser 1. April-Scherz 2024:

SVP-Bundesrat Albert Rösti liess heute eine wahre Medienbombe platzen: Wie er exklusiv im Gespräch mit HappyTimes mitteilte, verpflichtet der Medienminister und Vorsteher des UVEK das Schweizer Fernsehen SF, nur noch gute Nachrichten zu bringen. Und das nicht erst in ein paar Jahren, sondern wie HappyTimes im Interview erfuhr, bereits ab heute 1. April 2024: «Das Neue Mediengesetz ist alternativlos. Wir kommen sonst nie mehr aus dem Dauerkrisen-Modus heraus, der uns seit den Corona-Massnahmen, Kriege, Inflation und Zinsanhebung fest im Griff hat», so SVP Rösti über seine drastischen Massnahmen.

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Gute Nachrichten – oder Entzug der Serafe Gebühren

Damit das neue Gesetz auch wirklich von SRF umgesetzt wird, droht Rösti sogar mit dem Entzug der Serafe-Gebühren für den Staatssender. «Ja, es wäre tatsächlich eine Möglichkeit, und Ultimo Ratio, dass wir der SRG die Serafe-Gebühren komplett streichen, sollten sie sich nicht an das neue Mediengesetz 1.4 halten.» Die freiwerdenden Serafe-Gebühren in der Höhe von 1,2 Milliarden Franken würden dann an die Nachrichtenportale verteilt, die sich dem Grundsatz, nur noch gute Nachrichten zu bringen halten, wie zum Beispiel das Online-Käseblatt HappyTimes, das im Moment als Einzige die Vorgaben des Neuen Mediengesetzes 1.4 erfüllt, und in den Genuss der 1,2 Milliarden käme, wie Rösti einräumt.

Neue Parlamentarische Kommission kümmert sich um Einhaltung

Begleitet werden die neuen Massnahmen durch eine von Albert Rösti ins Leben gerufene Parlamentarische Kommission und eine neue Subbehörde, die sich um die Einhaltung und auch die Begleitung und Beratung des Schweizer Fernsehen kümmer soll. Rösti gab auch die Bezeichnung der Subbehörde innerhalb seines Departementes bekannt, es handle sich um dem Medienminister direkt unterstellte «Schweizerische Eidgenössische Regulations Zentrale», kurz S.C.H.E.R.Z. Auch sie wurde heute am 1. April 2024 ins Leben gerufen.

Neues Programm von SF ab heute 1. April mit nur guten Inhalten

Man darf nun hoffnungsvoll das neue Programm des Schweizer Fernsehens SF abwarten, das mit guten Nachrichten, positiven Filmen und lustigen Serien, die Moral der Bevölkerung heben wird. Das Schweizer Fernsehen war für eine Stellungnahme heute am Ostermontag den 1. April 2024 noch nicht erreichbar.

Dieser Artikel war natürlich der 1. April Scherz 2024 der Redaktion 🙂

Quelle: HappyTimes
Datum: 1. April 2024
Bild: © HappyTimes

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck