Das war das 22. Afro-Pfingsten Festival 2011 – eine einmalige Stimmung und unzählige Besucher

afropfingsten2011

Werbung

22 Jahre Afro-Pfingsten Festival in Winterthur: Das diesjährige Festival war von Lebensfreude und starker Weltmusik geprägt. Die zahlreichen Konzertbesucher in der Halle 53 feierten die Stars ausgelassen. Der Freitagabend war innerhalb von wenigen Stunden ausverkauft und rund 500 Personen konnten kein Ticket mehr ergattern. Auch am Samstag und Sonntag blieben nur noch wenige Tickets übrig.

Auch das 22. Afro-Pfingsten Festival war ein grosser Erfolg. In der legendären Halle 53 erlebten die Besucher Weltmusik vom Feinsten. Die ausverkaufte Reggae-Night am Freitagabend sorgte für einen perfekten Festivalauftakt und auch der Samstag und Sonntag knüpften an die einmalige Stimmung vom Freitag an.

Bilanz der Konzerte

Am Freitag stand «Roots & Reggae» auf dem Programm. Die Stimmung war ausgelassen und die Künstler boten mit Julian Marley, Inner Circle, Culture und Alpha Blondy allerbeste Roots-Reggae-Atmosphäre. Und auch die drei Schweizer Reggae-Künstler Elijah, Dodo und Knackeboul brachten die Besucher zum Schwitzen und Toben. Innerhalb weniger Stunden war der Freitagabend dann auch ausverkauft. Der Samstag stand im Zeichen der «Global Night»: Mit Khaled, Papa Wemba, Sergent Garcia, Thione Seck und The Faranas war ein kunterbuntes musikalisches Spektrum garantiert. Das Publikum dankte den Künstlern mit grossem Applaus in der ebenfalls fast ausverkauften Halle 53.

Der traditionelle Familientag am Sonntag begann mit etwas wärmeren Temperaturen und strahlend blauem Himmel. Auf dem Katharina Sulzer-Platz genossen zahlreiche Besucher ein ausgelassenes Fest mit Kamelreiten, Geschichtenerzählern, Feuershows und köstlichem Essen aus den entlegensten Ecken der Welt. Am Nachmittag bei «Africa Music» füllte sich die Konzerthalle mit vielen Besuchern, welche das mitreissende und farbenfrohe Musical Café au Lait mit viel Freude verfolgten, den Trommelschlägen Hossam Ramzys lauschten und das virtuose Gitarrenspiel von Vieux Farka Touré, des „Hendrix der Sahara“, bestaunten. Am Abend fand wieder die legendäre «Women Voices»-Nacht statt. Genau wie auch das Publikum durchmischt war, so brachten uns auch die Künstler Klänge aus aller Welt: Diana King aus Jamaika, Joy Denalane mit ihren deutsch-südafrikanischen Wurzeln, Oumou Sangaré aus Mali, Nneka aus Deutschland/Nigeria und Maciré Sylla mit ihrer Musik aus Guinea gemischt mit europäischen Einflüssen. Das Publikum tanzte zu unzähligen verschiedenen Rhythmen und Instrumenten und liess sich von einem Klangland ins andere verführen. Auch der Sonntag war fast ausverkauft und sorgte somit für ein fulminantes Ende der Konzertreihe am Afro-Pfingsten Festival.

Märkte – Workshops – Rahmenprogramm

Über 60‘000 Marktbesucher genossen an den drei Markttagen sowohl Sonnenschein, als auch Regen und natürlich eine grosse Portion Markttrubel in der Winterthurer Altstadt. Viele Strassenkünstler boten faszinierende Shows und Kunststücke. Beim Drum Circle griffen die Besucher selber zu Perkussioninstrumenten und jamten gemeinsam. Auf der Oase Bühne zeigten Künstler unterschiedlichster Stilrichtungen ihr Können und begeisterten das Publikum.

Die insgesamt mehr als 40 Workshops kamen auf 439 gebuchte Kurse. Die Kunstausstellung und das Filmfest fanden ebenfalls regen Anklang. Die traditionelle Pfingstfeier am Sonntag war eindrücklich und der Brunch schon im Vorfeld ausverkauft. Auch im Internet auf Facebook konnten viele Fans gezählt werden. Es sind sogar fast doppelt soviele wie das letzte Jahr. «Afro-Pfingsten Festival» auf Facebook zählt nun ganze 6006 Fans!

Nächstes Afro-Pfingsten Festival vom 23. – 28. Mai 2012

Die stimmungsvollen Darbietungen und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm trugen einmal mehr dazu bei, dass das einmalige und völkerverbindende Festival Winterthurs tausende von Besuchern berührte und erfolgreich und reibungslos über die Bühne ging. Nächstes Jahr treffen sich die Freunde der Weltmusik erneut im Herzen von Winterthur zum grossen Fest der Kulturen: zum 23. Mal vom 23.-28. Mai 2012!


www.afro-pfingsten.ch

Quelle Bild: afro-pfingsten.ch

Werbung