Postfinance Jahresergebnis 2010: Gesteigerter Gewinn und höhere Kundenvermögen – als Dank erhalten alle Kund 20.10 Franken geschenkt!



2010 war ein erfreuliches Jahr für PostFinance: Der Gewinn (EBT) stieg um 28 Prozent auf 575 Millionen Franken. 119‘000 neue Kundinnen und Kunden eröffneten 198‘000 neue Konten. Im letzten Jahr schuf das Finanzinstitut 223
neue Vollzeitstellen. Das gute Resultat ist auch dank der Treue der Kundinnen und Kunden zustande gekommen. PostFinance lässt deshalb alle am Erfolg teilhaben, die mit einem Deposito- oder E-Depositokonto Geld angelegt haben.
PostFinance hat im letzen Jahr ihren Gewinn (EBT) im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent (126 Millionen Franken) auf das Niveau von 575 Millionen Franken erhöht.

Werbung

Hauptgründe für das gute Resultat waren – trotz der schwierigen Umstände an den Finanzmärkten – der Erfolg aus dem Zinsgeschäft und die Kostendisziplin. PostFinance steigerte den Zinserfolg nach Wertberichtigungen im vergangenen Jahr auf 1‘044 Millionen Franken (2010: 905 Millionen Franken). Verantwortlich dafür waren hauptsächlich die höheren Kundengelder, der tiefere Zinsaufwand sowie die langfristige und vorsichtige Anlagestrategie.

Monatlich 10‘000 neue Kundinnen und Kunden
Im vergangenen Jahr schenkten 119‘000 neue Kundinnen und Kunden PostFinance ihr Vertrauen (Vorjahr: 126‘000). Die Anzahl Kundenkonten wuchs um 198‘000, womit PostFinance heute knapp 4,1 Millionen Kundenkonten führt. Die Kundenvermögen erhöhten sich um 11 Milliarden Franken oder 15 Prozent auf 84 Milliarden Franken.
Parallel zum Wachstum bei den Kundenzahlen schuf PostFinance 223 neue Stellen. Der Personalbestand betrug damit Ende 2010 3’265 Vollzeitstellen. Seit ihrem Bestehen im Jahr 1999 hat PostFinance damit die Zahl der Mitarbeitenden mehr als verdoppelt.

2010 Rappen (Fr. 20.10) als Dank an die Kundinnen und Kunden
Die Gelder auf den Depositokonten stiegen innert Jahresfrist von 20 auf 26 Milliarden Franken (+ 30 Prozent). Diese sechs Milliarden entsprechen rund der Hälfte des gesamten neuen Kundenvermögens im letzten Jahr. Auch die Gelder im Teilmarkt Anlegen stiegen von 21 auf 23 Milliarden Franken (+ 10 Prozent). Aufgrund der erfreulichen Zahlen lässt PostFinance ihre Kundinnen und Kunden am erfolgreichen Jahr 2010 teilhaben. Wer per 31. Dezember 2010 Habenzins auf einem oder mehreren E-Depositokonten erhalten hat, bekommt pro Konto 2010 Rappen (20.10 Franken) gutgeschrieben. Bei Eurokonten sind es 2010 Cents. Der Betrag wird den Kontoinhabe-rinnen und -inhabern im März überwiesen. PostFinance will mit dieser Geste den Kundinnen und Kunden für ihre Treue danken.

Auf Kurs Richtung Aktiengesellschaft
Das Parlament hat am 17. Dezember 2010 ein neues Postorganisationsgesetz verab-schiedet. Es beinhaltet u.a., dass PostFinance in eine Aktiengesellschaft überführt und der Finanzmarktaufsicht (FINMA) unterstellt werden soll. Der Bundesrat wird den genauen Zeitpunkt der Umwandlung festlegen. Zurzeit werden die Vorbereitungsarbei-ten für die neue Rechtsform vorgenommen. PostFinance wird einen Verwaltungsrat und eine eigene interne Revision erhalten. Die PostFinance AG wird mit Eigenkapital gemäss den finanzmarktrechtlichen Anforderungen ausgestattet werden. Dessen Höhe und den Zeitpunkt der Bereitstellung wird die FINMA bestimmen. Für die Unterstellung unter die FINMA braucht PostFinance eine Bewilligung nach Bankengesetz. Diese wird im laufenden Jahr bei der FINMA beantragt. Die selbstständige Vergabe von Krediten und Hypotheken wird PostFinance trotz dieser Bewilligung verwehrt bleiben.

Werbung