Studie: Berner und Tessiner Lokalradios decken Informationsvielfalt gut ab

Biel/Bienne, 01.02.2011 – Von den Berner und Tessiner Lokalradios widmen Radio BeO und das französischsprachige Radio Canal 3 der Information am meisten Sendezeit. Dies zeigen die Ergebnisse einer unabhängigen Programmanalyse. Thematisch berichten die Privatradios insgesamt vielfältig, Wirtschaft und Kultur kommen jedoch in bescheidenem Masse vor.

Die Radioprogramme der acht Lokalradios aus den Kantonen Bern und Tessin wurden während einer Woche im Oktober 2009 zu den Hauptsendezeiten morgens, mittags und abends, d.h. täglich während insgesamt sechs Stunden, untersucht. Am meisten Sendezeit widmet Radio BeO der Information, nämlich an Werktagen gut 1 Std. 25 Min. Ebenfalls eine vergleichsweise hohe Dauer verzeichnet das französischsprachige Radio Canal 3 (1 Std. 16 Min.). Anders beträgt die tägliche Informationsdauer während der sechsstündigen Hauptsendezeit bei BE1 (jetzt Energy Bern) an Wochentagen nur etwa 40 Minuten. Dies zeigen die Ergebnisse einer Programmanalyse, welche das BAKOM von unabhängigen Forschungsinstitutionen erstellen liess (vgl. Kasten).

Werbung
HappyShirt T-Shirts kaufen Schweiz mit schönen Sprüchen

Die analysierten Radios – die Berner Privatradios Capital FM, Radio BE 1 (jetzt Energy Bern), Radio BeO, Radio Neo1, Canal 3 Deutsch & Französisch sowie die Tessiner Privatradios Fiume Ticino und Radio 3iii – vermitteln journalistische Informationen vorab in Form von Nachrichten, in denen Meldungen und Statements dominieren.

Politik, Sport & Gesellschaft

Die Konzession schreibt den Lokalradios vor, während der Hauptsendezeiten in erster Linie relevante lokal-regionale Informationen zu den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft und Sport zu senden. Diese Vielfalt decken die Radios insgesamt gut ab, selbst wenn die verschiedenen Elemente unterschiedlich gewichtet werden. Politik und Sport bzw. gesellschaftliche Themen dominieren bei den meisten Radios die Berichterstattung. Demgegenüber wird den Themenbereichen Wirtschaft und Kultur deutlich weniger Platz eingeräumt.

Radio 3iii und Radio BeO fokussieren ausgeprägt auf das lokal-regionale Geschehen. Bei ihnen beziehen sich 66 beziehungsweise 60 Prozent der Informationsbeiträge, in denen eine Ortsangabe gemacht wird, auf das Versorgungsgebiet. Bei Radio Fiume Ticino beträgt der entsprechende Anteil 41 Prozent, bei BE1 (jetzt Energy Bern) 40 und bei Neo1 38 Prozent. Rund ein Drittel ist er bei Capital FM sowie bei beiden Canal 3. Generell steht bei der Berichterstattung mit lokal-regionalem Bezug der jeweilige Standort des Radios im Vordergrund.

Bei allen Berner und Tessiner Lokalradios kommt eine Vielfalt an Akteurinnen und Akteuren zu Wort. Getreu der oben erwähnten Themenpräferenzen handelt es sich dabei mehrheitlich um Exponentinnen und Exponenten aus Gesellschaft, Sport und Politik.

Die journalistische Regel der Quellentransparenz wird namentlich bei Capital FM, dem französischsprachigen Canal 3 sowie Radio 3iii konsequenter umgesetzt. Bei allen übrigen untersuchten Radios fehlen die Quellenangaben in zwischen 35 und 53 Prozent der Fälle.

Bundesamt für Kommunikation

Werbung
HappyShirt T-Shirts kaufen Schweiz mit schönen Sprüchen