Niemand soll Weihnachten alleine und hungrig verbringen: Coop spendet Gassenküchen 170’000 Franken

Werbung

Zum Weihnachtsfest unterstützt Coop auch dieses Jahr Festessen in grösseren Schweizer Städten und lässt sozialen Organisationen wie den Gassenküchen, der Heilsarmee und vielen weiteren total 170’000 Franken zukommen. Das Weihnachtsfest soll niemand alleine und mit leerem Magen verbringen. Deshalb organisieren diverse Organisationen Weihnachtsfeiern für einsame und arme Menschen in der Schweiz. Coop freut sich, die für alle zugänglichen Feiern zu unterstützen und lässt den engagierten Organisationen insgesamt 170’000 Franken zukommen.

Dies ist die letzte von vier Adventsspenden. Auch die Stiftungen Pro Juventute, Kinderhilfe Sternschnuppe und die Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» wurden begünstigt. Insgesamt hat Coop im Dezember die sozialen Organisationen mit mehr als einer halben Million Franken unterstützt.

Vielfältiges soziales Engagement
Coop begünstigte im Advent nebst der Gassenküche auch die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe, das Pro Juventute Kindernottelefon und die Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» zugunsten von Kindern, die Opfer von Kriegen und Konflikten sind. Total belaufen sich die Adventsspenden auf über 500’000 Franken.

 

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck