Braut im Hochzeitskleid und Brautführer retten ertrinkende Frau aus den Fluten des Meeres

Das waren die wohl best bekleidetsten Lebensretter der Geschichte: Ein Trauzeuge ist in seinem brandneuen Anzug ohne eine Sekunde zu zögern von einem Steg ins Meer gesprungen um eine regungslos treibende Frau aus den Fluten des Meeres zu retten worauf die Braut im Hochzeitskleid die Verunglückte während 5 Minuten wiederbelebte.

Werbung
InternetGrafik.com Neue Website? Neues Logo? Bedruckte T-Shirts?

Die Braut hatte nach der Zeremonie Fotos mit der Hochzeitsgesellschaft am Strand von Glenelg in Australien gemacht und dabei plötzlich eine 55-jährige Frau im Wasser entdeckt, die reglos trieb, worauf der Trauzeuge ohne einen Moment zu zögern in die Wellen zu dem dahintreibenden Körper sprang und sie an Land zog. Dort wiederbelebte die Braut im vollen Hochzeitskleid als ausgebildete Krankenschwester mit Hilfe eines Defibrilators und mit Oxygen während vollen 5 Minuten die verunglückte Frau, die bereits nicht mehr atmete, bis diese endlich wieder ins Leben zurückkam.

Die 55-Jährige war einen Moment zuvor von der Mole ausgerutscht und hatte sich dabei so hart am Rücken verletzt, dass sie sofort das Bewusstsein verlor und mit dem Gesicht nach unten im Meer trieb. Sie wäre bestimmt in wenigen Augenblicken gestorben, hätte sie die tatkräftige und mutige Braut und ihr Trauzeuge nicht gerettet und zurück ins Leben geholt.

Das Glück, diese Frau gerettet zu haben, dürfte wahrscheinlich das wohl aufregenste wie auch schönste Hochzeitsgeschenk gewesen sein, dass die junge Braut erhalten hatte und auch das grösste Geschenk, dass sie einem Menschen machen konnte.

 

Zuerst berichteten Medien (20min), dass die Braut sogar selber ins Wasser gesprungen sei, doch gemäss dem Adelaide Advertiser sei dies falsch, die Braut habe die Wiederbelebung vorgenommen, ins Wasser gesprungen sei aber der Trauzeuge (engl. „Best Man“).

 

Quelle: Adelaide Advertiser Australia, www.adelaidenow.com.au

 

Werbung
InternetGrafik.com Websites für Private und KMU