ITU-Statistik: Fast ein Drittel der Menschheit surft im Internet – 200’000 SMS pro Sekunde weltweit

Gemäss einer Studie der ITU, die Telekommunikationsabteilung der UNO, werden bis Ende 2010 zwei Milliarden Menschen online sein und das Internet benützen können. Zudem können 90% der Weltbevölkerung in 143 Länder auf das Handy-Netz 3G zugreifen und deren Services nützen. Die Statistik zeigt, dass in den letzten 5 Jahren sich die Zahl der Internet-Benutzer verdoppelt hat und im 2010 die Grenze von 2 Milliarden Menschen überschreiten wird. Im Jahr 2009 waren es noch 1,4 Milliarden.

Werbung
InternetGrafik.com Neue Website? Neues Logo? Bedruckte T-Shirts?

162 Milionen der 226 Milionen neuen Internet-Benutzer kämen aus Entwicklungsländern, wo die Zuwachsraten wesentlich höher sind. Allerdings haben in Entwicklungsländern nur 13,5 % der Personen zu Hause zugang zum Internet und benützen vorwiegend Zugänge in Schulen und öffentlichen Einrichtungen. 65 % der Europäer sind auf dem Internet, aber nur 9,5 & der Personen des Afrikanischen Kontinents.

ITU-Generalsekretär Hamadoun Touré sagte, dass das Breitband-Internet die nächste wirkliche Technologie-Veränderung sein wird, sie könne Jobs schaffen, Produktivität und Wachstum fördnern und eine langfristige Wirtschaftsgrösse werden.

Während High-Speed-Internetzugänge für viele Bewohner in Entwicklungsländern unerreichbar ist, sei der Zugang zu mobilen Netzwerken für 90% der Menschen möglich. Sami Al Basheer, Direktor des ITU’s Telecommunication Development Bureau sagte, dass in Entwicklungsländern 68% der Menschen Zugang zum Mobilen Telefonnetz hätten, eine höhere Rate als jede andere Technologie geschaft hätte. Er bewerte die mobile Telekommunkation für Entwicklungsländer als sehr wichtig.

Der Trend von Stimm- zu Datenübertragungen schreitet kontinuierlich weiter, so hätten sich die Zahl der Kurzmitteilungen (SMS) in den letzten drei Jahren verdreifacht und seien nun bei 6100 Milliarden im Jahr 2010 angelangt, das entsprächen etwa 200’000 SMS jede Sekunde.

Gemäss unserer Vermutung werden 95% dieser 200’000 sekündlichen wichtigen Mitteilungen den Satz „Wo bist du?“ enthalten.

Quelle: www.itu.int The World in 2010

 

 

Werbung
InternetGrafik.com Websites für Private und KMU