Diskussionsrunde „Solidarität der Generationen“ am 10. November in Bern – für alle von 9 bis 99

Jede Generation pflegt ihre Vorurteile über die andere Generation: „Die heutige Jugend ist egoistisch und verwöhnt“ heisst es von der einen, „Die Alten sind langweilig und schimpfen die ganze Zeit“ von der anderen Seite. Solche Klischees werden erst dann ihrer Wirkung beraubt, wenn der Irrtum der Realität Platz machen muss. Wenn ein echter Austausch stattfindet, der von Respekt getragen wird und Projekte entstehen, die eine Brücke zwischen den Generationen schlagen. Deshalb lädt die Stiftung Generationen-Dialog der AXA Winterthur alle diskutierfreudigen Köpfe von 9 bis 99 Jahren ein, am 10. November in Bern Ideen für eine gemeinsame Zukunft zu entwickeln. Das Grusswort wird Nationalratspräsidentin Pascale Bruderer ausrichten.

Werbung

Probleme zusammen lösen, die Zukunft gemeinsam gestalten

Solidarität bezeichnet eine positive Beziehung zwischen Menschen. Sie beruht auf Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung, sie ist Voraussetzung für die Entstehung von Freundschaft. Solidarität hat für Menschen jeden Alters eine enorme Bedeutung. Dieser Dialog ist wichtig und bildet eine Grundlage für das gemeinsame Zusammenleben und Gestalten der Zukunft.

Bald schon ein nächstes Projekt?

Eine Zukunftswerkstatt mit professioneller Moderation bietet einen idealen Rahmen, in dem die Zusammenarbeit verschiedenster Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen Überraschendes zu Tage bringen kann. Jeder wird zu neuen Erkenntnissen vorstossen und soll sich inspiriert fühlen, der anderen Generation offen zu begegnen. Die Teilnehmenden sollen dazu ermuntert werden, mit dem eigenen Verhalten zur Solidarität der Generationen beizutragen. Die Stiftung Generationen-Dialog der AXA Winterthur freut sich auf eine rege Teilnahme und wird die Ideen sammeln und auswerten. Vielleicht ergibt sich daraus schon bald das nächste Projekt, das die Solidarität zwischen den Generationen stärkt…

Machen Sie mit!

9- bis 99-Jährige sind herzlich willkommen! Infos und Anmeldung unter Tel. 052 213 88 88 oder auf www.obertor.ch/CommonPages/Extras/Aktuell/FAktuell.html

 

Stiftung Generationen-Dialog

Die Stiftung Generationen-Dialog wurde vor rund 30 Jahren gegründet. Den Grundstein legte 1975 die Winterthur Versicherungen. Ziel der Stiftung ist die Förderung des Verständnisses zwischen den Generationen. Sie stärkt das Miteinander – durch Planung, Anregung, Förderung oder Finanzierung entsprechender Massnahmen. Alle Generationen sollen in unserer Gemeinschaft gleichberechtigt ihren Platz finden.

 

Werbung