Historische Dampfbahn pufft wieder über die Furka

Werbung
InternetGrafik.com Neue Website? Neues Logo? Bedruckte T-Shirts?

Ein Traum wird nach 28 Jahren endlich wahr! Die gesamte Bergstrecke zwischen Realp und Oberwald ist wieder durchgehend befahrbar: Am 12. August 2010 durchschnitten Alt-Bundesrat Adolf Ogi und die für den Bahnbau verantwortlichen Brüder Walter und Manfred Willi im Bahnhof Oberwald das rot-weisse Band und gaben damit das letzte Teilstück von Oberwald nach Gletsch frei; Geistliche beider Konfessionen segneten das vollendete Werk ein. Zuvor hatte …

…ein Extrazug die Pioniere der Dampfbahn – jene, die seit 1982 unermüdlich am Erhalt und Weiterbetrieb des einmaligen Kulturguts der Eisenbahntechnik gearbeitet hatten – vom Urserental ins Goms gebracht. Jetzt stand die Dampflok HG ¾ Nr. 1 – eine der aus Vietnam zurück geholten Furka-Maschinen von 1913 – mit dem Zug der Ehrengäste zur Rückfahrt nach Realp bereit. Regierungsvertreter aus dem Wallis und dem Urnerland, die mit an Bord waren, wurden des Lobes über die touristische und wirtschaftliche Bedeutung des von Freiwilligen getragenen Unternehmens nicht müde. Kaum jemand wollte sich noch daran erinnern, dass die Eisenbahnfans und Alpen-Enthusiasten, die sich nach der Eröffnung des Basistunnels, dem Abbau der Bergstrecke widersetzt hatten, anfänglich auf beiden Seiten des Berges als „Spinner“ bezeichnet worden waren.

Die von so genannten Fronarbeitern geleisteten, in die Abertausende gehenden Arbeitsstunden sowie grosszügige Spenden von Sponsoren haben das unmöglich Scheinende wahr gemacht: Die seinerzeit der Natur abgetrotzte und Jahr für Jahr erneut von Unwettern, Lawinen und Erdrutschen bedrohte Bahnstrecke konnte wiederhergestellt und der Betrieb von Uri ins Wallis über den 17.8 km langen Furka-Abschnitt wieder planmässig aufgenommen werden.

Der Zufall wollte es, dass die Strecke zwischen Muttbach und Gletsch nach einem Gewitter ausgerechnet am frühen Morgen des Eröffnungstags von einem Erdrutsch verschüttet wurde. Das Gleis und die Zahnstange konnten von den herbei geeilten, über vierzig Helfern aber rechtzeitig vor der Durchfahrt des Festzuges von den Schlamm- und Geröllmassen befreit werden.

Der Vorfall ist ein Hinweis darauf, dass die Arbeit der Dampfbahn-Freunde mit dem Erreichen des Ziels Oberwald keineswegs abgeschlossen ist. Erhalt und Betrieb der Furka-Bergstrecke werden auch in Zukunft nur mit vielen Tagen freiwilliger Arbeitsleistung und Zuwendungen von privater Seite möglich sein. Der Enthusiasmus, der die Aufbauarbeit getragen hat, muss sich nach vollendetem Bauwerk auf den künftigen Betrieb und die Zusammenarbeit mit den von der Bahn berührten Regionen übertragen.

Hier sehen Sie den Fahrplan der Furka-Dampfzüge >>

 

Drei Tage lang wird gefeiert – feiern Sie doch mit!

Gletsch lädt Sie ein:

„Drei Tage Bahnbegeisterung in Gletsch ! Es ist uns zum Festen zumute! Und Sie möchten gewiss endlich den neuen Streckenteil erleben. Um beides zu ermöglichen, befahren wir Gletsch-Oberwald für Sie während der der Eröffnung folgenden drei Tage mit allen zur Verfügung stehenden Zügen bis weit in die Abende hinein und geben gleichzeitig ein Fest in Gletsch.

Der alpine Knotenpunkt Gletsch, wo sich die Strassen von Uri, Bern und Wallis treffen, der viel zu zeigen hat aus der Zeit des Gletschertourismus und der Entstehung der Bahn vor hundert Jahren, der Ort, welcher uns während der letzten zehn Jahre als praktischer Endpunkt unser Dampffahrten ins Wallis herhielt, rüstet sich bereits für den grossen Anlass.

Shuttlebusse werden die Postautos zwischen Gletsch und Oberwald im Stundentakt ergänzen und stellen die Erreichbarkeit des abgelegenen Festortes zusammen mit den vielen Zügen für einmal problemlos sicher. Das muss auch so sein, denn die ohnehin wenigen Parkplätze im engen Hochtal werden fast gänzlich durch Festattraktionen, Aussteller und flanierende Gäste in Anspruch genommen werden. Kommen Sie bitte mit ÖV nach Gletsch, sei es über die ganze Anfahrtsstrecke oder zumindest ab Oberwald (oder Realp), wo es genügend Parkplätze gibt. Für die letzten fünf Kilometer empfehlen wir uns ohnehin mit gutem Grunde gerne selbst!

Dorffest Oberwald Begeisterung ob der Wiederinbetriebnahme der ganzen Bergstrecke ist auch in Oberwald ausgebrochen. Am Samstag gibt auch das oberste Gommerdorf aus gleichem Anlasse ein Dorffest und lädt alle Gletschgäste herzlich ein, an jenem Abend zusammen mit ihnen die Gomser Festlaune zu teilen!“

 

Quelle und Bild: www.furka-bergstrecke.ch

Werbung
HappyShirt T-Shirts kaufen Schweiz mit schönen Sprüchen