Deutscher Verteidigungsminister möchte Bundeswehr um 50% verkleinern

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) möchte das deutsche Heer um rund 50% verkleinern und von jetzt 95’000 Soldat auf 54’558 Soldat verkleinern, berichtet der „Spiegel“.

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Zu Guttenberg plant derzeit eine grosse Bundeswehr-Reform, bei der die Truppenstärke reduziert werden soll. Auch vor Überlegungen wie der Aussetzung der Wehrpflicht und der Schliessung zahlreicher Standorte schreckt zu Guttenberg nicht zurück. Experten des Verteidigungsministerium möchten dem Papier „Priorisierung Materialinvestitionen“ zufolge bis zu 10 Milliarden Euro in der Bundeswehr einsparen.

Nach den Reformplänen sollen nur noch vier Einsatzkommandos in Divisionsstärke und zwei Brigaden unterstellt sein, die Zahl der Kampfpanzer um fast die Hälfte reduziert. Die Infanterie mit aber etwa 10’000 Soldat bliebe fast gleich gross.

Auch Zivildienstleistende machen heuten nur noch ein Prozent der Beschäftigten in den Einsatzbereichen aus, heisst es im „Spiegel“. 1999 hatten noch über 145’000 „Zivis“ soziale Dienstleistungen erbracht. Offenbar sei es gelungen, diese Dienstleistungen zu ersetzen oder neue Arbeitsstellen damit zu schaffen.

 

Quellen: Spiegel.de, Bild.de

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck