Die Sommerzeit endete am Sonntag – Uhren vor oder zurück stellen?

mann-schlaeft-bett_cc_drubig-photo-Fotolia_12709538_XS

Werbung

Am Sonntag, 25. Oktober, endete die Sommerzeit 2015. Und natürlich wie jedes Jahr stellt sich die grosse Frage: Werden die Uhren eine Stunde vor oder zurück gestellt? Wir verraten Ihnen die Antwort:

Ende der Sommerzeit: Uhren vor oder zurück, das ist die Frage

Antwort: Zurück! Die Uhren wurden um 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr zurückgestellt. Wir konnten also genüsslich eine stunde länger schlafen, und der Sonntag dauert ganze 25 Stunden.

Sommerzeit 2016

Im kommenden Jahr wird die Sommerzeit vom 27. März bis am 30. Oktober dauern, vom letzten Sonntag im März bis zum letzten Sonntag im Oktober.

METAS – Schweizer Beitrag zur koordinierten Weltzeit

In der Schweiz ist das Eidgenössische Institut für Metrologie (METAS) dafür zuständig, die offizielle Schweizer Zeit zu realisieren und zu verbreiten. Es betreibt in seinen Laboratorien mehrere Atomuhren. In Atomuhren werden Cäsium-Atome in einem schwingenden Magnetfeld in Resonanz gebracht. Wenn man 9 192 631 770 Schwingungen des Felds gemessen hat, ist eine Sekunde vergangen.

Die fünf Atomuhren des METAS liefern den Schweizer Beitrag zur koordinierten Weltzeit (Universal Time Coordinated, UTC). Diese Zeit wird vom Internationalen Büro für Mass und Gewicht in Paris aus den Daten von rund 350 Atomuhren von 60 Zeitlaboratorien aus der ganzen Welt ermittelt.

Aus der koordinierten Weltzeit leitet das METAS wiederum die offizielle Schweizer Zeit ab und verbreitet sie. Unter anderem steht unter ntp.metas.ch ein Zeitserver zur Verfügung, mit dem Computeruhren auf wenige Millisekunden genau mit der offiziellen Schweizer Zeit abgeglichen werden können.

Quelle: Eidgenössisches Institut für Metrologie

Werbung