Nur keine Angst: Coronavirus ist bloss so schädlich wie die Grippe... Artikel lesen

Gratis eBook hier herunterladen! Thomas Brezina: „Auch das geht vorbei – Glücklich bleiben... Artikel lesen

Toyota startet Batterie-zu-Batterie-Recycling

Köln. Toyota startet ein neues Geschäftsmodell zur Wiederaufbereitung von gebrauchten Nickel-Metallhydrid-Batterien aus Hybridfahrzeugen. Ziel ist es, das aus alten Batterien gewonnene Nickel für den Einsatz in neuen Nickel-Metallhydrid-Batterien aufzubereiten. Toyota arbeitet dabei mit den Unternehmen Toyota Chemical Engineering, Sumitomo Metal Mining und Primearth EV Energy (PEVE) zusammen.

Bislang wurde nickelhaltiges Abfallmaterial aus den Batterien stillgelegter Hybridfahrzeuge als Rohstoff für die Stahlproduktion genutzt. Durch die Entwicklung eines hochpräzisen Sortierungs- und Extraktionsverfahrens kann das Material nun direkt in den Nickel-Veredelungsprozess eingespeist werden. Dies erlaubt ein "Batterie-zu-Batterie"-Recycling.

Zur Etablierung des neuen Geschäftsmodells hat die Toyota Motor Corporation ein Toyota HV Call Center für die Rückgewinnung der Batterien eingerichtet und gemeinsam mit Toyota Chemical Engineering fortschrittliche, auf Massenproduktion ausgelegte Recyclinganlagen errichtet. Bei der Nickel-Veredelung wird Toyota durch die Sumitomo Metal Mining unterstützt. PEVE hilft bei der Qualitätssicherung in der Batteriefertigung.
Die Einführung des neuen Recycling-Systems in Japan wird nach Überzeugung des Unternehmens dazu beitragen, die Schaffung einer nachhaltigen, auf Recycling basierenden Gesellschaft zu beschleunigen. Zugleich dient das Verfahren als Modellprojekt für moderne Wiedergewinnungs- und Wiederverwertungstechnologien zur Schonung von weltweit begrenzten Ressourcen. Derzeit untersucht Toyota die Chancen einer Einführung des Recycling-Systems außerhalb von Japan. Zur Optimierung der gesamten CO2-Bilanz plant Toyota außerdem, für den Transport der Materialien Lkw einzusetzen, die auf dem Rückweg von Auslieferungen sind. Dadurch können Leerfahrten vermieden und eine bessere Auslastung der Fahrzeuge erreicht werden.

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

HappyTimes in Social Medias

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Sag der Welt etwas Nettes

Flamingo
Ach wie schön dass es euch gibt! Gerade jetzt.
gerda
es ist Frühling, die Sonne scheint, die Vögel singen, die Blumen blühen - alles ist und wird gut!
Chanelle Wyrsch, Bachelorette
Gerade jetzt, wo sich alle grosse Sorgen um das Corona Virus machen, ist es erfrischend, auch über p...