Mercedes-Benz auf der Auto China 2010: Weltpremiere des Concept Shooting Break und vier neue Modelle für den weltgrößten Automarkt

mercedes-china-2010-772184_1410254_400_229_10C443_008

Auf der „Auto China 2010" stellt Mercedes-Benz die Weichen für sein weiteres dynamisches Wachstum auf dem weltgrößten Automarkt. Mit einer Absatzsteigerung von 112 Prozent hatte der Stuttgarter Premium-Automobilhersteller im ersten Quartal dieses Jahres ein neues Rekordergebnis in China erzielt. Heute debütierten auf der Messe gleich vier attraktive Modellneuheiten, die für zusätzliche Impulse sorgen sollen. Wichtigster Newcomer ist die neue E-Klasse mit langem Radstand, die in Peking Weltpremiere hat. Die Langversion bietet 14 Zentimeter mehr Beinfreiheit im Fond und wurde speziell für den bedeutenden chinesischen Chauffeurs-limousinen-Markt entwickelt. Hinzu kommen das neue E-Klasse Cabriolet, der Supersportwagen SLS AMG und das C-Klasse T-Modell als lokale Marktpremieren.

Einen hochemotionalen Akzent setzt Mercedes-Benz mit der Weltpremiere des völlig neuen Concept Shooting Break: Die wegweisende Studie bietet konzeptionelle und technische Innovationen und eröffnet einen spannenden Ausblick auf die künftige Formensprache der Marke.

Mit dem Concept Shooting Break führt Mercedes-Benz seine erfolgreiche Tradition als Trendsetter für neue Fahrzeugsegmente fort. Die innovative Konzeptstudie verbindet die praktischen Vorteile eines Kombis mit der Eleganz eines luxuriösen Coupés und zeigt die Weiterentwicklung des modernen Mercedes-Benz Designs im Sinne der markentypisch kultivierten Sportlichkeit. „Mit dem neuen Concept Shooting Break beweisen wir einmal mehr, dass Pioniergeist integraler Bestandteil der Marken-DNA von Mercedes-Benz ist", so Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars. „Die Weltpremiere in Peking ist zugleich eine Referenz an den chinesischen Markt, der sich immer mehr zum Impulsgeber für unsere Branche entwickelt."

Als wichtiger neuer „Motor" für die Absatzentwicklung von Mercedes-Benz in China tritt die neue E-Klasse mit langem Radstand an, die dort Ende Juni in den Handel kommt. Sie ist das erste Mercedes-Modell, das speziell für den chinesischen Markt entwickelt wurde. Die Fahrzeuge werden im Rahmen des erweiterten Joint Ventures mit der Beijing Automotive Industrie Holding Company (BAIC) von der Beijing Benz Automotive Corporation lokal produziert. Dieter Zetsche: „Die neue E-Klasse mit langem Radstand steht beispielhaft für unsere regionale Portfolio-Strategie und für unser langfristiges Bekenntnis zum chinesischen Markt, wo wir in diesem Jahr erstmals mehr als 100.000 Automobile verkaufen wollen. Ich bin sicher: Die neue E-Klasse L wird dazu maßgeblich beitragen."

Neue E-Klasse mit 14 Zentimeter mehr Beinfreiheit im Fond

Mit einem Radstand von 3.014 Millimetern (Außenlänge 5.008 Millimeter) wird die neue E-Klasse L den Ansprüchen des chinesischen Marktes in dieser Fahrzeugklasse noch besser gerecht; in China lassen sich viele Käufer von Business-Limousinen chauffieren, statt selbst zu fahren. Im Fond des Fünfsitzers stehen den Passagieren dadurch volle 14 Zentimeter mehr Beinfreiheit zur Verfügung als in der bereits sehr komfortablen E-Klasse mit normalem Radstand. Besonders bequem: In der langen E-Klasse kann der Beifahrersitz auch vom Fond aus elektrisch verstellt werden. Beim Antrieb stehen zunächst zwei moderne und effiziente Benzinmotoren (E 260 CGI, E 300) zur Auswahl.

Marktpremiere für E-Klasse Cabriolet und SLS AMG

Mit dem neuen Cabriolet ergänzt Mercedes-Benz die erfolgreiche E-Klasse-Familie um eine besonders attraktive Version. Der offene Zweitürer bietet dank seines klassischen Stoffverdecks ein stilreines Cabrio-Gefühl. Von der Seite fasziniert das neue Modell mit klaren Proportionen und einer eleganten Silhouette. Mit dem innovativen automatischen Windschott AIRCAP®, der weiterentwickelten Nackenheizung AIRSCARF® sowie dem serienmäßigen Akustikverdeck bietet das neue E-Klasse Cabriolet einen im Segment der offenen Fahrzeuge einzigartigen Ganzjahreskomfort für vier Personen.

Das markante Design des SLS AMG fasziniert durch seine leidenschaftliche Sportlichkeit und interpretiert die atemberaubende Formgebung des legendären 300 SL neu – eine der herausragenden Design-Ikonen der Marke Mercedes-Benz. Die lange Motorhaube, das flache, weit hinten positionierte Green House und das kurze Heck mit dem ausfahrbaren Heckflügel stehen ebenso für Dynamik wie der lange Radstand, die breite Spur und die großen Räder. Kurze Überhänge bestimmen die Proportionen genauso wie die Konzeption des Supersportwagens mit weit hinten und tief platziertem V8-Frontmittelmotor und Doppelkupplungsgetriebe in Transaxle-Anordnung. Stilistisches Highlight sind die Flügeltüren, die dem SLS AMG ein unvergleichliches Charisma verleihen. Als vierte Modellneuheit für den chinesischen Markt debütierte in Peking das T-Modell der C-Klasse. Damit bietet Mercedes-Benz im Reich der Mitte als erster Hersteller einen Life-style-Kombi an, der Funktionalität und sportliche Eleganz kombiniert.

Im Rahmen der „Auto China" zeigt Mercedes-Benz als Asienpremiere außerdem sein neuestes Forschungsfahrzeug, den F 800 Style. Die fünfsitzige Oberklasselimousine kombiniert hocheffiziente Antriebstechnologien mit innovativen Komfort- und Sicherheitsfunktionen sowie einer emotionalen Formensprache. Weltweit einmalig für große Limousinen ist eine neu entwickelte variable Antriebsarchitektur. Sie eignet sich sowohl für einen Elektroantrieb mit Brennstoffzelle und rund 600 km Reichweite als auch für den Einsatz eines Plug-in-Hybriden, der bei einer Gesamtreichweite von rund 700 Kilometern bis zu 30 Kilometer weit rein elektrisch fahren kann. Damit tritt Mercedes-Benz den Beweis an, dass niedrigste Verbrauchs- und CO2-Werte auch mit großen Automobilen erreichbar sind.

Präsentation mit internationalen Stars aus Sport- und Showbusiness

Mit vier Modellneuheiten sowie der Weltpremiere des Concept Shooting Break absolvierte Mercedes-Benz in Peking einen vielbeachteten Auftritt. Seine besondere Wertschätzung für den chinesischen Markt und die „Auto China" unterstrich Mercedes-Benz durch die Einbindung internationaler Stars in seine Messeshow. So präsentierte der frühere Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen den neuen SLS AMG, während der chinesische Startenor Dai Yuqiang die Weltpremiere der neuen E-Klasse mit langem Radstand musikalisch eindrucksvoll begleitete. Stargast bei der Vorstellung des E-Klasse Cabriolets war die weltbekannte englische Pop und R&B-Sängerin Leona Lewis, die das Publikum bereits am Vorabend der Messe im Rahmen der „Mercedes-Benz Cars Premiere Night" mit einem Privatkonzert verzaubert hatte.

Mercedes-Benz Cars Premiere Night mit Maybach-Weltpremiere

Zur Einstimmung auf die größte und wichtigste Automobilmesse Asiens bot der Stuttgarter Premium-Automobilhersteller eine einzigartige Show in einem ebenso außergewöhnlichen Rahmen. Schauplatz der exklusiven „Mercedes-Benz Cars Premiere Night" war die ehemalige amerikanische Botschaft Ch'ien Men 23 im früheren Diplomatenviertel von Peking. Dort präsentierten Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars, sowie Dr. Joachim Schmidt, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Cars, den geladenen Gästen die Marken Mercedes-Benz und Maybach und betonten die führende Position von Mercedes-Benz Cars im Markt für Luxusautomobile.

Ein Highlight des Abends war die Weltpremiere der weiter veredelten Generation 2010 der Highend Luxuslimousine Maybach, die unter dem Motto „Excellence Refined" debütierte. Die weiter verfeinerten Modelle 57 und 62 treten nach gezielten Modifikationen bei Design, Technik und Ausstattung jetzt noch exklusiver auf und setzen damit einmal mehr den Maßstab in ihrem Segment. Ebenso exklusiv kamen die Gäste in den Genuss eines fünfzehnminütigen Privatkonzerts des englischen Weltstars Leona Lewis, die dem Luxusmarken-Abend mit Mercedes-Benz und Maybach eine ganz besondere Note verlieh.

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Das CO2 Problem ist gelöst! US-Forschende schaffen es CO2 in Treibstoff umzuwandeln

CO2 Problem ist gelöst

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Star Wars
Hammer Design! Mal was anderes.
ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Glücks Chäfer
Neui Wuchä – neus Glück. Isch das nöd wunderbar, d’ Natur schänkt öis jedi Wuchä 7 nigelnagelneui Tä...
Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...
Schmusekatze
Ich lieb eu alli!