Mercedes-Spot mit Michael Schumacher sehr erfolgreich

Frankfurt am Main (pts/12.03.2010/11:45) - Der TV-Spot für den Mercedes Traumwagen SLS mit Michael Schumacher ist in der Zielgruppe der Neuwagenkäufer sehr erfolgreich. Einen guten Monat nach dem Start geben rund 40 Prozent von ihnen an, den Spot bereits gesehen zu haben.

 Dass es sich hierbei um tatsächliche Seher des Spots handelt, wird durch Nachfrage dokumentiert. Diese fragt nämlich nach dem Prominenten, der in dem Spot auftritt. Aktuell nennen 88 Prozent der Spotseher korrekt Michael Schumacher. Der Spot ist auch für AUDI- und BMW-Fans attraktiv. Dies zeigen aktuelle Studienergebnisse des New Car Monitor vom Frankfurter Institut für Markencontrolling BrandControl.

Die Akzeptanz des Spots hat sich extrem dynamisch aufgebaut. Der Spot wurde, nach einer Vorab-Premiere bei BILD am 26.01.2010, offiziell am 28.01.2010 präsentiert. Bereits bei der ersten Messung in der 05. Kalenderwoche 2010 (01. - 07. Februar) gaben 27 Prozent der befragten Neuwagenkäufer an, den Spot bereits gesehen zu haben. In der 06. KW blieb das zunächst konstant mit 25 Prozent, stieg dann aber deutlich in den Folgewochen an: In der 07. KW waren es 36 Prozent, in der 08. KW 39 Prozent und in der 10. KW bereits 41 Prozent. Mercedes profitiert dabei natürlich auch von der intensiven Presseberichterstattung über Schumacher kurz vor dem Saisonstart der Formel 1.

Interessant ist, dass die Ausstrahlung nicht nur für Befragte mit Mercedes-Kaufabsicht, sondern in nahezu gleichem Maße auch für solche mit AUDI- und BMW-Kaufpräferenz interessant ist. Im Februar gaben 36 Prozent der potenziellen Mercedes-Käufer an, den Spot gesehen zu haben, mit 33 Prozent bei den BMW-Kaufinteressierten und 32 Prozent bei den potenziellen AUDI-Käufern waren es nicht weniger. "Nun werden sich die wenigsten dieser Personen den SLS kaufen können", sagt BrandControl - Chef Dr. Harald Jossé, "aber der von Mercedes intendierte Imagetransfer auf die Marke funktioniert offensichtlich." Das sei für AUDI und BMW nicht ganz ungefährlich. "Insgesamt hat Mercedes mit dem neuen Testimonial Michael Schumacher und der klugen Verbindung zu einem Traumsportwagen offensichtlich vieles richtig gemacht", resümiert BrandControl Car-Analystin Isabelle Morschhäuser. Ein weiteres gutes Beispiel, wie der intelligente Einsatz von Prominenten lohnt, wenn das Produkt dazu stimmt.

Für die Studie New Car Monitor befragt das Frankfurter Institut für Markencontrolling BrandControl monatlich 700 Autofahrer, die innerhalb der kommenden 12 bis 36 Monate den Kauf eines Neuwagens planen. Das Institut erhebt unter anderem die Werbeerinnerung von über 30 Automarken sowie die Modellbekanntheit von über 120 Modellen.

Die BrandControl GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main wurde 1993 gegründet und ist das einzige Institut in Deutschland, das sich auf das Controlling von Markenführung und Markenkommunikation spezialisiert hat. BrandControl unterstützt Unternehmen dabei, die Effizienz und Effektivität ihrer Markeninvestitionen zu erhöhen.

 

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Das CO2 Problem ist gelöst! US-Forschende schaffen es CO2 in Treibstoff umzuwandeln

CO2 Problem ist gelöst

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Star Wars
Hammer Design! Mal was anderes.
ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Cherigna
Menschen sind da, um geliebt zu werden,
Gegenstände sind da, um benützt zu werden.
In der heutigen...
Glücks Chäfer
Neui Wuchä – neus Glück. Isch das nöd wunderbar, d’ Natur schänkt öis jedi Wuchä 7 nigelnagelneui Tä...
Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...