Pfarrer Siebers Pfuusbus 2018 / 2019 öffnete seine Türen – Wärme für obdachlose Frauen und Männer in Zürich

Pfuusbus 2018 von Pfarrer Ernst Sieber SWS

Werbung
InternetGrafik.com Neue Website? Neues Logo? Bedruckte T-Shirts?

Der sogenannte "Pfuusbus", eine Notschlafstelle im Albisgüetli in der Stadt Zürich, öffnete am 19.11.2018 seine Türen bereits zur 17. Saison. Bis am 15. April 2019 werden Mitarbeitende und Freiwillige dafür sorgen, dass obdachlose Frauen und Männer in Zürich nicht nur einen Schlafplatz, sondern dank Mahlzeiten, Gesprächsangeboten und Spielmöglichkeiten Gemeinschaftserlebnisse und ein temporäres Daheim haben. Ein wenig Wärme für Leib und Seele.

Erste Pfuusbus-Saison 2018 ohne Pfarrer Ernst Sieber

Es wird die erste Saison ohne Pfarrer Sieber im Pfuusbus sein, der am 19. Mai 2018 friedlich im nahe gelegenen Stadtspital Triemli entschlafen ist. Doch das SWS-Team sei gerüstet und wird den Pfuusbus im Geiste von Ernst Sieber weiterführen. Der Bus mit dem Vorzelt bietet insgesamt 45 Personen einen Schlafplatz. SWS-Mitarbeitende und über 90 Freiwillige sorgen dafür, dass Obdachlose im Pfuusbus eine Schlafmöglichkeit, einen warmen Znacht, ein Frühstück sowie Gesprächsangebote finden.

Wärme, Essen und positive Gespräche im Pfuusbus

Der mit einer ökologischen Holzpelletheizung kuschlig beheizte Pfuusbus ist nach wie vor eine wichtige Überlebenshilfe für Obdachlose in Zürich und Umgebung. Das verdeutlichen die 5’517 Übernachtungen (Vorjahr 4'103) von 300 verschiedenen einheimischen Obdachlosen in der vergangenen Saison. Der Wert des Pfuusbusses für Obdachlose liegt nicht nur in der Zurverfügungstellung von Schlafmöglichkeit und Mahlzeit, sondern und vor allem in der Schaffung einer Gemeinschaft. Das Erfahren von Gemeinschaft ist denn auch ein wichtiger Faktor, in der niederschwelligen Sieber-Notschlafstelle und nicht in einer anderen Notschlafstelle Unterschlupf zu suchen.

Pfuusbus ist sonntags den ganzen Tag geöffnet

Als gemeinschaftsfördernd erweisen sich besonders die Spiel- und Gestaltungssonntage. Diese werden auch in der Saison 2018 / 2019 angeboten. Das Angebot ermöglicht es, dass die obdachlosen Frauen und Männer ihre Sorgen und Ängste für einige Stunden vergessen und Gemeinschaft erleben können. Anders als die Nächte erlauben die Spiel- und Gestaltungssonntage aber auch längere vertiefte Gespräche mit Betreuenden. So ermöglichen besonders das Gestalten mit Ton und das Malen wichtige Zugänge zu Menschen, die sich sonst tiefergehenden Gesprächen verweigern.

Pfuusbus Zürich 2018

Standort Pfusbus:
Der Pfusbus befindet sich ab Mitte November bis Mitte April auf dem grossen Platz an der Uetlibergstrasse auf der Höhe der Haltestelle Strassenverkehrsamt in Zürich.

Standzeit:
Vom 19. November 2018 bis 15. April 2018

Lageplan Anfahrtsplan Pfuusbus auf Google Maps (hier klicken)

 

Spenden an die Sozialwerke Pfarrer Sieber:
https://www.swsieber.ch/spenden

{loadposition sieber}

 

Quelle: Stiftung Sozialwerke Pfarrer Sieber SWS
Bild: © SWS

Werbung
InternetGrafik.com Neue Website? Neues Logo? Bedruckte T-Shirts?