Interview mit Jet Li zum Film "The Expendables"

Interview mit Jet Li zum Action-Kracher des Jahres "The Expendables" von Regisseur und Hauptdarsteller Sylvester Stallone.

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Hallo Jet Li! Du und Sly, ihr seid beide weltberühmte Action-Helden – wie passen eure zwei Figuren in diesem Film zusammen?

Jet Li: Ich denke, er ist der internationale Superstar. Als ich jung war, habe ich all seine Filme gesehen. Ich kann mich sogar immer noch an die Filmmusik von „Rocky 3" erinnern. Er ist nicht nur ein grossartiger Action-Held oder Schauspieler, er ist auch ein herausragender Drehbuchautor und Regisseur für Action-Filme. Der typische Action-Film dreht sich ums Kämpfen – von Anfang bis Ende. Seine Filme hingegen, finde ich, zeigen dir ausserdem immer viel über die Charaktere. Es scheint mir so, als sei ich hier her gekommen, um mich mit neuen Freunden zu beschäftigen oder Freundschaften zu knüpfen. Ich sehe mich selbst in erster Linie als Unterstützung für Sly. Er hat ein tolles Gespür für die Charaktere.

Kannst du uns etwa über die Rolle des Ying Yang erzählen?

Jet Li: Er ist ein vietnamesischer Amerikaner, Single, ohne Familie, der von der Zukunft träumt. Er hofft darauf, eines Tages eine wundervolle Frau, einen wunderbaren Sohn und mehr Geld zu haben. Er spricht andauernd davon: „Ich muss meinen Sohn auf eine bessere Schule schicken, ich muss ihn auf die Universität schicken ....".

Hat Sly etwas an deiner Filmfigur entdeckt, was du dir nicht unbedingt zuschreiben würdest?

Jet Li: Ich finde er hat mir sehr geholfen, da er die Geschichte kannte – er hat sie ja schliesslich geschrieben. Er hat alles zusammengefügt – es ist nicht nur ein Kampf, es ist ebenso eine Geschichte über Beziehungen, über das, was in den Köpfen der Leute vorgeht. Es ist wunderbar mit ihm zu arbeiten.

Du hast mit Jason Statham bereits früher gearbeitet – wie ist es, ihn wieder am Set zu treffen?

Jet Li: Oh – cool. Er ist ein sehr umgänglicher Typ, wir kennen uns beinahe zehn Jahre. Wir haben drei Filme miteinander gedreht – er ist wie ein Bruder für mich!

Kannst du uns ein bisschen über den Film aus deiner Sichtweise erzählen?

Jet Li: Ich schätze jeden Einzelnen, der an diesem Film mitgearbeitet hat, da waren einige tolle Action-Jungs dabei – nicht nur wir drei, da waren ja noch mehr Leute. Jede Person hat eine einzigartige Rolle, sodass ich natürlich hoffe, dass der Film ein grosser Erfolg wird. Schau dir den Film an und ich denke du wirst Spass daran haben!

Besten Dank Jet Li für das Interview!

 

Hier Kinotipp und Filmvorschau von "The Expendables" ansehen >>

 

 

 

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare (2)

  • sergio

    seine rolle war sehr bescheiden. hätte mehr gehofft. aber der film war trotzdem nicht schlecht.

  • liu

    Jet Lis Rolle in diesem Film ist schlecht; er gewinnt keinen Kampf und wird immer von SLY gerettet. wo ist in diesem Film eine Rolle eines Grossen Kampfkünstlers? nun ja vielleicht wrids im 2 teil besser.

Meistgelesener Artikel:

Das CO2 Problem ist gelöst! US-Forschende schaffen es CO2 in Treibstoff umzuwandeln

CO2 Problem ist gelöst

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Star Wars
Hammer Design! Mal was anderes.
ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Cherigna
Menschen sind da, um geliebt zu werden,
Gegenstände sind da, um benützt zu werden.
In der heutigen...
Glücks Chäfer
Neui Wuchä – neus Glück. Isch das nöd wunderbar, d’ Natur schänkt öis jedi Wuchä 7 nigelnagelneui Tä...
Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...