Afro Pfingsten 2014: Seit Dienstag findet das Afro Pfingstfestival in Winterthur statt!

Am Dienstag begann das Afro-Pfingsten-Festival 2014, das vom 3. bis 8. Juni 2014 in Winterthur stattfindet. Der beliebte Afrika-Markt und die vielen Konzerte werden zwar erst ab Donnerstag gestartet, doch schon heute um 17 Uhr eröffnet das Kulturprogramm mit der Fotoausstellung "Everyday Africa" in der Alten Kaserne in Winterthur, die bis Sonntag besucht werden kann, gefolgt um 20 Uhr von einer Lesung von Georg Kreis im Nord-Süd-Haus. Wir zeigen Ihnen das ganze Programm der Afro Pfingsten 2014:

Afro Pfingsten Start bereits am Dienstag

Nach der Eröffnung der Fotoausstellung in der Alten Kaserne, die bis Sonntag zu besichtigen ist, und der Lesung von Georg Kreis am Dienstag, geht es auch am Mittwoch bereits mit Programmen weiter: Workshop-Schnupperkurse und eine Filmfest-Vorpremiere im Kino Loge warten auf die BesucherInnen, bis es dann am Donnerstag richtig losgeht mit dem grossen Afrika-Markt in allen Gassen und den ersten Konzerten an der "Opening Night" in der Halle 53. Es spielen Grössen wie Kool & The Gang und Earth, Wind & Fire featuring Al McKay:

Earth, Wind & Fire Experience featuring Al McKay

Songs wie «September» oder «Shining Star» machten die Trup pe berühmt: Earth, Wind & Fire war die erste weltweit erfolgreiche Partyband der Disco - Zeit. Von 1973 bis 1981 hiess ihr musikalischer Kopf Al McKay. Nachdem es um die Band immer ruhiger geworden war, trommelte er in den 90er Jahren wieder eine Gruppe gest andener Musiker aus der Funk - und Soul - Szene zusammen, um die Musik der Siebziger authenti sch wieder aufleben zu lassen.

Zusammen mit seiner 13köpfigen Allstars - Band will Al McKay an Afro - Pfingsten den Beweis dafür antreten, dass die Musik der Siebziger u nd Achtziger nichts von ihrem Groove eingebüsst hat. Und natürlich werden all die grossen Hits von Earth Wind & Fire die Massen in Bewegung bringen!

Kool & the Gang

Den zweiten Teil des Abends bestreiten Kool & the Gang. Ronald und Robert «Kool» Bell fei ern dieses Jahr ihr 50jähriges Bühnenjubiläum, und sie kommen mit einer Band nach Winterthur, die seit 1969 in unveränderter Besetzung ihr Publikum mit ihren satten, klassischen Bläsersätzen, der exotischen Mischung aus stampfenden Bässen und den Kraft und Lebensfreude versprühenden Gesangslinien begeistert.

Mit Hits wie «Ladies Night», «Get Down On It», «Ooh La La La (Let ’ s Go Dancin ’ )», «Joanna», «Cherish», «Take It To The Top», «Fresh», «Celebration», «When You Say You Love Somebody In The Heart», «Step pin' Out» und «Too Hot» stürmten sie damals die Charts. Sie lieferten Musik für Filme wie «Saturday Night Fever», «Rocky» und «Pulp Fiction». Und sie werden in jugendlicher Frische in der Halle 53 im Sulzer - Areal die grossen Zeiten des Disco Sounds wieder aufleben lassen

Programm Afro Pfingsten 2014

Das detaillierte Programm des Afro Pfingsten Festivals 2014 können Sie hier als PDF ansehen (hier klicken)

 

Quelle: Afro Pfingsten Festival
Bild: © Afro Pfingsten Festival

 

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Das CO2 Problem ist gelöst! US-Forschende schaffen es CO2 in Treibstoff umzuwandeln

CO2 Problem ist gelöst

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Star Wars
Hammer Design! Mal was anderes.
ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Cherigna
Menschen sind da, um geliebt zu werden,
Gegenstände sind da, um benützt zu werden.
In der heutigen...
Glücks Chäfer
Neui Wuchä – neus Glück. Isch das nöd wunderbar, d’ Natur schänkt öis jedi Wuchä 7 nigelnagelneui Tä...
Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...