Natürlich schön: Coop lanciert neue Sommermode aus Bio-Leinen

Coop Mode in Bio-Leinenqualität

Werbung

Coop lanciert diesen Frühling unter Naturaline ihre erste Modekollektion in Bio- Leinenqualität für Damen und Herren. Leinenstoffe sind schmutzabweisend, bequem und atmungsaktiv – für die kommende warme Jahreszeit daher sehr geeignet. Die neue Leinenlinie von Naturaline vereint modischen Look mit erstklassiger Bio-Qualität. Vom Anbau bis zur Verarbeitung sind die Leinenstoffe nach dem Öko-Gütesiegel des «Global Organic Textile Standard» (GOTS) zertifiziert. Die neue Kollektion ist in allen Coop City Warenhäusern und in grösseren Coop Supermärkten erhältlich.

{loadposition zalando}

«Die Leinenkollektion von Coop Naturaline überzeugt gleich dreifach: durch die modischbequemen Schnitte, die weiche Stoffqualität sowie die hohen ökologischen Standards», erklärt Simona Matt, Verantwortliche für Coop Naturaline.

Bequeme Schnitte in modischen Farben

Die Herrenlinie umfasst Kurz- und Langarmhemden mit praktischen Brusttaschen sowie modische Leinenhosen in den Farbtönen Marine, Sand und Riviera. Für Damen bietet Naturaline leger geschnittene Leinenhosen mit elastischem Bund und dazu passende leicht taillierte Blusen mit Pattentaschen und Riegeln, womit sich aufgerollte Ärmel fixieren lassen. Lange Tuniken mit verspielten Stick-Bordüren am Ausschnitt ergänzen das Angebot. Erhältlich ist die neue Bio- Leinenkollektion für Damen in Weiss, Schwarz und Coral.

Mit Öko-Gütesiegel für nachhaltige Mode

Die Coop Bio-Leinenkollektion ist nach dem weltweit anerkannten «Global Organic Textile Standard» (GOTS) zertifiziert. Für eine Zertifizierung muss der Bio-Anbau der Pflanzen nachgewiesen werden. Weiter müssen die Verarbeitung in der Spinnerei und der Färberei, sowie der gesamte Konfektionierungsprozess den Kriterien von GOTS entsprechen. Beim GOTS ist die Verwendung von giftigen Schwermetallen, Azofarbstoffen und Ähnlichem nicht erlaubt, für die Produktion sollen möglichst wenig Energie- und Wasser verbraucht werden. Die Produktionsbetriebe müssen zusätzlich die Anforderungen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) erfüllen, also im Minimum die weltweit geltenden Standards für menschenwürdige Arbeit sicherstellen. Die Einhaltung aller Anforderungen wird mindestens einmal im Jahr – auch unangemeldet – kontrolliert.

 

Quelle: Coop
Bild: © Coop

Werbung