Matrix-Live Monatstipp Juni: "Bist Du es Dir wert?"

matrix-live_cc_matrix-live_ch_001

Von Matrix-Live, Anjali Friedli und Karem Albash: 

Übst du dich im wertefreien Umgang mit Menschen und dir selber? Und merkst, dass das Leben dadurch komplizierter wird? In der Spiritualität gibt es viele Irrtümer, die direkt in die Sackgasse statt in die Freiheit führen. Nicht mehr werten zu wollen ist ein weit verbreiteter.

Mir begegnen immer wieder Menschen, die sich spirituell entwickeln möchten und am verzweifeln sind. Dazu ein Beispiel: Eine Klientin, nennen wir sie Linette. Linette hatte einen Matrix-Kurs besucht und gute Erfolge erzielen können.

Sie konnte bei sich eine Krankheit heilen, half Freunden in emotionalen Notfällen und ihre Lebensqualität stieg konstant an. Sechs Monate nach dem Kurs hörte der Flow plötzlich auf und ihr Leben kam ins Stocken. Sie sagte, “Ich habe dem Universum gesagt ich sei bereit für den inneren und äusseren Reichtum aber es verändert sich nichts. Was mache ich falsch?” Also sind wir dem auf den Grund gegangen.

Ich werte nicht mehr…
…war einer Ihrer Sätze. Sie hatte ein spirituelles Buch gelesen und war angetan von der Vorstellung, alles gleich zu behandeln. Das war der Anfang vom Schlamassel.

Die Idee vom Nicht-Werten ist, dass man der Welt mit mehr Gelassenheit entgegentritt. Das ist grundsätzlich eine gute Sache. Aber es funktionert nicht – zumindest wenn man das einfach so machen will. In meiner Erfahrung ist Nicht-Werten ein Bewusstseinszustand und keine Lebenseinstellung.

Was geschieht, wenn man nur aus einem Glaubenssatz heraus Nicht-Werten will? Dann werten wir. Bereits die Aussage “Ich werte nicht” beinhaltet eine Wertung. Nämlich das Nicht-Werten besser ist als Werten. Da kommt das Dilemma gratis mit dazu.

Werten oder Verurteilen?
Wenn man eine Situation bewertet und dabei sich oder andere dafür verurteilt, sind viele negative Emotionen im Spiel. Je mehr negative Emotionen ein Mensch in sich trägt, desto grösser die Ablehnung. Und dann bekommt das Werten einen faden Beigeschmack.

Natürlich schadet man bei der Verurteilung mehr sich selber als dem anderen, den die energetische Bewegung beginnt bei dir.

Ich glaube, die meisten Menschen verwechseln werten mit verurteilen. Linette war mit sich und ihrem Leben unzufrieden. Sie verurteilte sich dafür, dass sie nicht immer (!) positiv denken konnte. Insgeheim hegte sie einen Groll gegen Menschen, die glücklich und erfolgreich schienen. Also gab Linette ihrer Unzufriedenheit einen Ausdruck im verurteilen und schlecht machen von anderen Menschen und sich selbst.
meine werte

Nicht mehr zu werten schien wie die rettende Insel eines Schiffbrüchigen im Meer. Aber diese Insel wurde ihr zum Verhängnis. Die Unzufriedenheit, wie die Bewertungen und Verurteilungen waren immer noch da. Und weil sich nichts änderte, nahm der innere Druck und die damit verbundenen negativen Gedanken zu. Das führte zu einem Dauerstress von negativen Gefühlen, Bewertungen und Versagens-Verzweiflung. Da hilft die gezielte Transformation mit Matrix Live.

Transformiere Unzufriedenheit, Angst und Ignoranz
Wenn du oft damit beschäftigt bist dich und andere zu verurteilen, transformiere deine Negativität. Das geht gut bei Groll, wenn jemand etwas hat, was du nicht hast und gerne möchtest. Dann entsteht aus einer einfachen Wertung ein Feindbild.

  • Als Single kann es ein glückliches Paar sein, wo deine Unzufriedenheit nach Fehlern sucht
  • Im Beruf kann es ein Arbeitskollege sein, der ganz in seinem Element ist
  • Spirituell kann es jemand sein, der wenig macht und trotzdem mit dem Leben zufrieden ist

Immer wenn du etwas bewertest, prüfe wie es um deine Emotionen steht. Ist viel Negativität da? Transformiere sie, bis Zufriedenheit eintritt. Dass kann ein längerer Prozess sein, den viele Verhaltensmuster und Gewohnheiten sind tief verankert.

Linette hat das richtig gut gemacht. Seit dem Coaching erlaubt sie sich zu werten und fühlt sich gut dabei. Wenn zuviel emotionaler Ballast da ist, transformiert sie ihn. Und wenn ihr Unterbewusstsein manchmal wie ein Ozeandampfer in eine Richtung wegsaust und sie mitreisst ohne dass sie was tun kann, dann holt sie sich Unterstützung von Aussen.

Herzliche Grüsse, Karem und Anjali

 

Mehr zu den Matrix-Techniken unter: www.matrix-live.ch

Matrix-Live auf Facebook (hier klicken)

 

Veranstaltungskalender von Matrix-Live:

Alle Veranstaltungs-Termine, alle Details und Anmeldung direkt unter: 
http://www.matrix-live.ch/termine
 

  

Quelle: Matrix-Live, Anjali Friedli & Karem Albash - Vielen Dank Anjali & Karem für die tollen monatlichen Tipps!

Bild: © matrix-live.ch

 

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Strom flüssig speichern wie Wasser oder Benzin - Durchbruch bei Forschung zur Flow-Batterie

Flow Batterie

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.
 

Neuste LeserInnen-Kommentare

Farmer
Also beim Titel musste ich zweimal studieren
Alter Knacker
Ich würde mit den 2,6 Milliarden das AHV Loch stopfen damit für die Alten gesorgt ist.
Selenchen
OMG !! Wow.

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...
Schmusekatze
Ich lieb eu alli!
Lotus
Du bist sehr viel besser als du über dich denkst.