Schluss mit der Hektik! Tipps für entspannte Weihnachten

matrix-live_cc_matrix-live_ch_001

Werbung

Von Anjali & Karem Albash, Matrix Live: Weihnachten soll laut Definition eine besinnliche Zeit sein. Besinnung hat mit Innehalten, Rückzug und Stille zu tun. Leider erinnert die heutige Weihnachtszeit mehr an ein Rockkonzert: Die Suche nach dem passenden Geschenk ist laut und emotional, geschäftliche Abschlüsse erhöhen den Druck und jeder rennt hektisch von Apéro zu Apéro. 
Es ist ein goldener Hamsterkäfig, in welchem wir die Zeit verbringen. Wie also steigt man aus einem solchen Käfig aus?

Indem du einen Schlussstrich mit den Stressoren ziehst!

Hier bekommst du unsere Vorschläge, wie du dir einen Raum der inneren Ruhe erschaffen kannst.

1. Entscheidung. 
Entscheide dich, dir bewusst Zeit für den inneren Frieden zu nehmen. Solange du dich nicht entschieden hast, bist du ein Spielball deiner Gefühle und der Meinungen anderer.

2. To-Do-Liste. 
Mache eine Liste mit Dingen, die dieses Jahr noch zu erledigen sind. Das hilft dir, dich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

3. „Tu es gleich.“ 
Nach diesem Leistsatz wird die To-Do-Liste bearbeitet und Punkt für Punkt erledigt.

4. Esse den Frosch, 
schreibt Brian Tracy in einem seiner Bücher. Er sagt: Mach das zuerst, was Dir am unangenehmsten erscheint. Das nimmt den Druck raus und der Rest lässt sich leichter bewerkstelligen.

5. Wellness für die Seele. 
Verzichte auf einen Abend mit Bekannten und gönne dir ein paar Stunden ohne Handy, Computer und TV. So kann dein System herunterfahren und das Besinnliche, was in der Luft liegt, tritt mehr hervor.

Wir wünschen Dir mit diesen Tipps eine besinnliche und entspannte Weihnachtszeit!

Anjali und Karem Albash, Matrix Live

Werbung